Partner von

HBO veröffentlicht neueste „Game of Thrones“-Folge versehentlich zu früh

Ups.
  • game of thrones episode 6
    Screenshot: YouTube GameofThrones/HBO

Das ist wirklich dumm gelaufen für HBO: Nicht nur, dass Hacker dem Sender in letzter Zeit Probleme machen und bereits Skripte der siebten Staffel vor deren Ausstrahlung ins Netz stellten, weil der Sender für gestohlene Dateien kein Lösegeld zahlen wollte. Jetzt ist HBO auch noch selbst für Spoiler verantwortlich. 

Am Mittwoch veröffentlichten HBO Spain und HBO Nordic die sechste Episode von „Game of Thrones“ – vier Tage zu früh. Eine Stunde lang konnten User „Death is the Enemy“ aufrufen. Der Nachrichten-Website „AP“ bestätigte HBO die versehentliche Ausstrahlung. Der Fehler sei vermutlich durch einen Drittanbieter entstanden, erklärte der Sender. Nachdem er bemerkt wurde, wurde die Folge schnellstmöglich wieder offline genommen.

 

Nicht schnell genug. Durch Reddit wurden Fans auf den Fehler aufmerksam gemacht. Und schneller als der Sender reagieren konnte, landete die Episode auf illegalen Streaming-Websites.

 

Es ist nicht das erste Mal, das HBO Nordic solch ein Fehler unterläuft. Bereits die fünfte Folge der sechsten Staffel wurde damals einige Stunden zu früh ausgestrahlt.

 

 

mad

 

Mehr von "Game of Thrones":

Zur Startseite

Die besten Geschichten von jetzt -

täglichen Newsletter bestellen

oder auf WhatsApp abonnieren