Partner von

Was hast du zuletzt verbockt?

Über gröbere Fehlschläge wie versehentlich provozierte Polizeirazzien und mitgewaschene Uhren redet niemand gern? Stimmt nicht. Man muss nur nett fragen. Haben wir mal gemacht.
Juri Gottschall
  • 1051899
    Foto: Juri Gottschall

Cyril, 24

Ich habe mal als Nebenjob für eine Firma einen Transporter gefahren. Leider habe ich unterschätzt, wie groß so ein Auto ist und nach ziemlich kurzer Zeit war einer der Seitenspiegel abgefahren. Eigentlich war mein Plan: verschweigen und das Auto so abgeben, als sei gar nichts weiter passiert. Das ging nur leider nicht so gut, denn ich musste auf die Autobahn. Und so ein Transporter hat ja keinen normalen Rückspiegel. Ich konnte also überhaupt nichts mehr sehen. Deshalb musste ich reumütig meinen Chef anrufen, um ihm das Problem zu beichten.

  • 1051901
    Foto: Juri Gottschall

Sebastian, 22

Ich war bei Freunden zu Hause und wir haben uns bei Youtube Telefonstreiche angehört. Da gab es so eine vorgefertigte Aufzeichnung, die man am Telefon abspielen konnte: Ein Typ, der ziemlich aufdringlich behauptet, dass ihm ein Hans Geld schulde und er jetzt zu ihm kommen und es sich holen wolle. Wir kannten tatsächlich einen Hans, also haben wir bei dessen Vater angerufen und das Ding abgespielt. Was dann passierte, hätten wir wirklich nicht gedacht: Kurze Zeit später klingelte die Polizei Sturm und kam mit vorgehaltener Waffe in die Wohnung meiner Freunde. Sie hatten die Nummer zurückverfolgt und gingen von einer echten Erpressung aus.

  • 1051900
    Foto: Juri Gottschall

Heike, 35

Ich habe auf einer Party einem Freund eine Bekannte vorgestellt. Er war zu dieser Zeit mit einer anderen Freundin von mir zusammen. Später habe ich eine weitere Bekannte einem anderen Freund vorgestellt, der auch eine Freundin hatte. In Folge dieses Kennenlernens haben sich dann nach diesem Abend beide Männer von ihren Freundinnen getrennt. Mein freundliches Bekanntmachen hat also indirekt zwei Beziehungen zerstört und für sehr viel Schmerz gesorgt. Das tut mir heute noch leid, obwohl ich natürlich überhaupt nichts dafür kann.

  • 1051902
    Foto: Juri Gottschall

Silja, 24

Mein Freund hatte sich gerade eine neue Uhr gekauft, auf die er sehr stolz war. Mit einem ziemlich schönen Lederarmband. Als ich neulich das Bett neu beziehen und die Bettwäsche waschen wollte, habe ich leider übersehen, dass diese Uhr unter der Bettdecke lag und habe sie heiß mitgewaschen. Was dann passiert ist, kann sich jeder denken: Uhr voller Wasser, Glas gesprungen, Bettwäsche verfärbt, Freund stinksauer.

  • 1051898
    Foto: Juri Gottschall

André, 23

Ich war vor einiger Zeit mit meiner Freundin auf einem Volksfest, als es plötzlich extrem zu regnen anfing. Als wir das Bierzelt verlassen wollten, war da eine riesige Pfütze. Natürlich wollte ich sofort den Kavalier spielen und habe meine Freundin spontan auf den Rücken genommen, um sie trockenen Fußes über die Pfütze zu bringen. Leider habe ich den nassen Boden etwas unterschätzt, und so lagen wir beide Sekunden später gemeinsam im Dreck. Sie hat sich sogar den Kopf an einem Stein aufgeschlagen.

Zur Startseite

Die besten Geschichten von jetzt -

täglichen Newsletter bestellen

oder auf WhatsApp abonnieren