Partner von

"Jesus gibt keine Auskunft über Sexualmoral": Ein Gespräch mit der Theologin Anmicht Quinn

Die katholische Theologin Regina Ammicht Quinn ist Professorin für Ethik am Interfakultären Zentrum für Ethik in den Wissenschaften der Universität Tübingen und leitet dort den Bereich "Ethik und Kultur". Ihre Habilitationsschrift "Körper, Religion und Sexualität. Theologische Reflexionen zur Ethik der Geschlechter" sorgte für Diskussionen innerhalb und außerhalb der Kirche. 2003 sollte Regina Ammicht Quinn, verheiratet, zwei Kinder, an die Universität des Saarlandes in Saarbrücken wechseln. Doch Bischof Reinhard Marx verweigerte ihr das "nihil obstat", also die kirchliche Lehrerlaubnis. Die SZ sprach mit ihr über Jugendliche und Kirche.
sascha-chaimowicz

Diesen Text aus der Süddeutschen Zeitung kannst du hier leider nicht mehr lesen, er ist aber noch im Archiv der Süddeutschen Zeitung zu finden.

Zur Startseite

Die besten Geschichten von jetzt -

täglichen Newsletter bestellen

oder auf WhatsApp abonnieren