Partner von

Lego-Porno und sexy Zungenbrecher

Untenrum-Neuigkeiten in der Topsexliste! Heute unter anderem mit Football in Unterwäsche und indiskreten Notizen im Gepäck auf.
valerie-dewitt

Beginnen wir mit Spielzeug. Gerade ist auf [link=http://boingboing.net/2011/11/01/lego-porn.html" target="_blank">boingboing ein nicht mehr ganz neuer, aber dennoch sehenswertes Lego-Porno aufgetaucht. Gelangweilte Mädchen, stramme Handwerker und eine Pointe mit Pferd: Dieses Schmankerl soll uns als Einstieg in die heutige Liste dienen.

ergeben, bei der 3000 Personen (hauptsächlich mittleren Alters, weiß und mit hohem Bildungsniveau) zu diesem Thema befragt wurden. Außerdem, so meint man herausgefunden zu haben, haben Frauen, die für ein Schäferstündchen mit sich selbst einen Vibrator benutzen, auch zu zweit mehr Spaß am Sex – solange sie offen damit umgehen können. Wer es heimlich macht und sich vorm Partner schämt, bei dem bringe das Ganze auch keine Luststeigerung mit sich. Das alte Frauen-und-ihr-Kopf-Ding wieder: Ziemlich viel, was untenrum passiert, hat seinen Ursprung obenrum.

***

  • 866580



Vibrator, Mikrofon, ist doch alles das Gleiche. Zumindest seit Lady Gaga, bekannt aus Funk und Fernsehen und als Königin der Provokation, bei einem Konzert in Indien in ein Mikrofon sang, das in etwa aussah wie ein Penis.[/link] Wurde auch mal wieder Zeit, dass die Dame sich mit einem Phallus zeigt, immerhin ist es schon gut zwei Jahre her, dass die große „Hat Lady Gaga einen Penis"-Diskussion für Wirbel sorgte.

***

  • 866581



Unsere Liste ist heute ganz schön sexspielzeuglastig, aber diese Neuigkeit muss noch mit, weil sie seit Tagen durch das Netz wabert: Bei einer Gepäckdurchsuchung am Flughafen Newark fand ein Angestellter der Transportation Security Administration in einem Koffer ein Sexspielzeug. Das ist nicht verboten und wahrscheinlich auch gar nicht so ungewöhnlich, trotzdem konnte sich der Mann nicht zurückhalten und machte eine Notiz auf dem Kontrollschein, der nach der Durchsuchung dem Gepäck beigelegt wird. Wortlaut: „Get your freak on girl". Blöd nur, dass es nicht der Koffer einer Frau war, die kurz mit den Augen rollt und dann den Zettel wegwirft, sondern der einer feministischen Bloggerin: Jill Filipovic von Feminste. Die hat es sich natürlich nicht nehmen lassen, diese Unverschämtheit in die Welt hinauszuschreien. Sympathische, da nicht wütend-feministische Schlussbemerkung ihrerseits: „... but I also just died laughing in my hotel room."


***

  • 866582



Achtung, super Überleitung: Auch woanders steht was drauf, an dem einige Menschen Anstoß nehmen. In diesem Fall handelt es sich um Linienbusse in Valencia, auf denen Werbung für Prostitution gemacht wird. Eine Abgeordnete der Vereinten Linken beklagte, diese Reklame fördere die Ausbeutung der Frau. Die Regionalregierung hat sie daraufhin verboten. Tipp am Rande: Wer es statt hellobaby.es mit www.hellobaby.de versucht, landet auf einer Seite, die gar nicht mal so sexy ist.

***

  • 866588



Die einen dürfen nicht öffentlich dafür werben, die anderen versuchen, das Image der Prostitution aufzuhübschen. So geschehen im Club Escort in Dortmund: Statt Sex kann man sich eine Portion Kunst kaufen, die dann genauso intim und privat im Stundenhotelzimmer konsumiert wird wie sonst der Geschlechtsakt. Oder zumindest fast, denn laut Der Westen dürfen bis zu acht Zuschauet in einen Raum. „Kunsthuren“ heißt diese Aktion der Performance-Kunst-Gruppe artscenico. Erfinder Rolf Dennemann begründet das Ganze so: „Mehr als früher verkaufen sich Künstler wie im Supermarkt. Wie Huren der Kunst. Also gehen wir in ein Stundenhotel.“

***

  • 866584



Etwas unmoralischere Angebote macht das Onlineportal Ashley Madison: Dort kann man sich Partner für Seitensprünge suchen. Neben aller schon vorhandenen Kritik an dieser Seite sorgt nun die neuste Werbung (siehe oben) für besonders viel Aufsehen. Wenn euch die Ehefrau zu dick ist, sagt sie laut, dann sucht euch eine Affäre. Bei Ashley Madison erklärt man sich gerne damit, dass es in Ordnung sei, sich bei Fremden Befriedigung zu suchen, wenn der eigene Partner keine Lust auf Sex hat, das könne sogar die Beziehung retten. Allerdings wird im Jezebel-Artikel zum Thema der berechtigte Einwand vorgebracht, dass die Frau aus der Werbung den Anschein macht, sehr wohl Interesse an Intimitäten zu haben. Da können sich die Verantwortlichen um Kopf, Kragen und Gewissen reden, am Ende bleibt die Kampagne nur eines: geschmacklos.

***

  • 866585



Ebenfalls geschmacklos ist die amerikanische Lingerie Football League, in der Frauen in Unterwäsche diesem harten Sport frönen und Männer das dann gerne anschauen, beziehungsweise lieber als wenn die Spielerinnen die volle Football-Montur tragen. Jetzt ist sogar eine Jugendabteilung in Planung, denn: „With the growing popularity around the LFL, younger and younger girls are starting to dream of playing LFL football.“ Als Sprecherin der Unterwäschefootballjugendmannschaft wünscht man sich Paris Jackson. Wir wünschen den Mädchen was Ordentliches zum Anziehen und Eltern, die auch mal Nein sagen.

***

  • 866586



Die Neuigkeit der Woche aus der Kuriositätenecke: Bei einer Ultraschalluntersuchung eines schmerzenden Hodens entdeckte ein Arzt dort tatsächlich einen Fremdkörper, und zwar einen, der aussah wie ein Gesicht. Kein zufriedenes zudem, eher ein gestresstes. Grusel, grusel! Beruhigend zu lesen, dass der Hoden entfernt wurde und der Tumor dann doch harmlos war. Das Gesicht des behandelten Mannes wurde leider nirgends gezeigt.

***

Für das Untenrum des Mannes, sollte es nach der vorigen Nachricht nun leise pochen oder gar schmerzen, gibt es hier wärmende Linderung (via 9gag.com):

  • 866587



***

Nun noch etwas für Auge und Ohr: Elle Muliarchyk, ehemaliges Model und gegenwärtig Künstlerin, hat 50 Models dieser Welt Zungenbrecher in ihrer Sprache aufsagen lassen, die man in einem Video anhören sowie anschauen kann. „Lips of Babel" nennt sich der kleine Film. Das ist eine schöne Idee, gut gemacht und die Lippen-close-ups sind schon ein bisschen sexy. Anschauen!

http://www.youtube.com/watch?v=B8CZrVtChq8

Text: valerie-dewitt - Fotos: Screenshots

Zur Startseite

Die besten Geschichten von jetzt -

täglichen Newsletter bestellen

oder auf WhatsApp abonnieren