Partner von

Wie das Internet ... farbige Spaghetti kocht

Ein Lifehacker macht sein Leben mit einfachen Tricks ein bisschen besser. Das Internet ist voll von Lifehackern - wir sammeln ihre besten Tricks
stefan-winter
  • 973536


Das Problem: Hunger! Und was hat man immer im Haus? Nudeln. Schmecken mit ein bisschen Salz und Butter eigentlich immer, wenn es schnell gehen muss, oder man hat noch genug anderen Kram im Kühlschrank, aus dem man eine Sauce kombinieren kann. Aber: Langweilig sehen sie halt trotzdem immer aus. Bandnudeln in grün oder schwarz waren bisher das höchste der Gefühle. Was also tun, um nicht schon wieder langweilige Nudeln zu kredenzen und sich ein bisschen mehr wie ein aufgeregtes Kind vor einem Teller Spaghetti zu fühlen?

Die Internet-Lösung: Farbige Spaghetti. Geht ganz einfach: Nudeln wie gewohnt kochen und währenddessen Gefrierbeutel mit ein bisschen Wasser und ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe vorbereiten. Die Nudeln abgießen und abschrecken und dann in die Beutel verteilen, schütteln, kurz ziehen lassen, zurück ins Sieb geben und erneut abschrecken. Anschließend gut vermischen und eine tolle Regenbogen-Mahlzeit essen. Eignet sich auch gut, wenn man mal Gäste überraschen will. Vor allem, wenn sie jünger als 10 Jahre sind.

Hilft dir das? Sag uns deine Lösung



Text: stefan-winter - Illustration: katharina-bitzl

Zur Startseite

Die besten Geschichten von jetzt -

t├Ąglichen Newsletter bestellen

oder auf WhatsApp abonnieren