Facebook muss Falschbehauptungen nicht aktiv suchen und löschen

Ein syrischer Flüchtling wurde auf Facebook als Terrorist verunglimpft. Das Gericht hat seinen Antrag auf einstweilige Verfügung gegen Facebook nun abgelehnt.
Von Süddeutsche.de
  • teilen
  • schließen