[object Object]

Abbildung: dpa / Helen Sloan

Im Frühjahr 2019, wahrscheinlich ab April, soll die finale achte Staffel von Game of Thrones erscheinen. Dann werden endlich alle erfahren, wer am Ende auf dem begehrten Eisernen Thron sitzen und über Westeros herrschen darf – oder über das, was von Westeros übrig bleibt.

Das heißt: Es gilt langsam, die wichtigsten Vorbereitungen zu treffen. Diejenigen, die von Game of Thrones bislang noch keine Ahnung haben, müssen bis April aufholen. Sonst werden sie wieder wochenlang in trauriger Isolation verbringen, weil alle ihre Freunde nichts anderes tun als die Serie zu schauen und zu erörtern.

Wir haben deswegen ausgerechnet, wann man mit der ersten Folge der ersten Staffel („The North Remembers“ / „Der Norden vergisst nicht“) anfangen muss, um bis zum Start der achten Staffel alles gesehen zu haben.

Die Grundlagen der Berechnung:

  • Die 67 Episoden der erfolgreichen Fantasy-Saga
  • Eine durchschnittliche Episodenlänge von 50 Minuten
  • Angenommener Starttermin für die achte Staffel ist Sonntag, der 14. April 2019, Maisie Williams (die Arya Stark spielt) erzählt in einem Interview, bis Dezember werde gedreht, im April käme die erste Folge 
  • Auf der „Television Critics Association“-Presstour verriet Casey Bloys, Programmchef des verantwortlichen Senders HBO, dass die finale Staffel im ersten Halbjahr 2019 ausgestrahlt wird
  • Die meisten der bisherigen sieben Staffeln sind im Frühling, oft im April, ausgestrahlt worden

Das Wochenend-Paket:

​​​​​​​Geeignet für: Menschen, die in Maßen genießen können und Wert auf den Erhalt zwischenmenschlicher Beziehungen und / oder ein geregeltes Leben legen.

Frequenz: Drei Episoden pro Wochenende

Starttermin: Mitte November, genauer am 11.11.2018

Das Daily-Paket:

Geeignet für: Menschen, die bei dem Gedanken, nur eine Folge pro Woche schauen zu dürfen, Angstschweißausbrüche bekommen, aber noch ein gewisses Maß an Selbstbeherrschung aufweisen oder aufgrund früherer Erfahrungen aufrechterhalten müssen.

Frequenz: Jeden Tag eine Folge.

Starttermin: 6.2.2019

Das Doppel-Daily-Paket:

Geeignet für: Freunde der Sätze „Einer geht noch“ und „Doppelt hält besser“ und Menschen, die eine etwas höhere Tagesdosis brauchen, sich aber davor bewahren wollen, in den totalen Binge-Modus abzudriften.

Frequenz: Jeden Tag zwei Folgen. Das hätte den coolen Nebeneffekt, dass man das spektakuläre Finale der siebten Staffel („The Dragon and the Wolf“ / „Der Drache und der Wolf“) und den Beginn der neuen Staffel direkt hintereinander sehen würde.

Starttermin: Mitte März, genauer am 12.03.2019

Sucht-Paket light:

Geeignet für: Menschen, die bei guten Serien leicht süchtig werden, für einen gewissen Zeitraum auf soziale Kontakte verzichten können, aber halt leider doch noch einer Arbeit, einem Studium oder sonstigen lästigen Pflichten nachgehen müssen.

Frequenz: Jeden Tag fünf Folgen. Also vier Stunden am Tag.

Starttermin: 02.04.2019

Last-Minute-Binge-Paket:

Geeignet für: Freunde des Binge-Watchings, die auf Mitmenschen, Tageslicht, Selbstgekochtes und Körperhygiene leicht verzichten können. Und solche, die ein Problem damit haben, rechtzeitig mit Dingen zu beginnen und die jetzt da also irgendwie durch müssen, koste es, was es wolle.

Frequenz: acht Stunden am Tag, das entspricht neun Episoden

Starttermin: 07.04.2019

Wieder-reinkommen-Paket:

Geeignet für: Diejenigen, die die Handlung schon kennen, sich diebisch auf die neue Staffel freuen und, um wieder einzutauchen in die Welt von Westeros, die siebte Staffel noch einmal schauen.

Frequenz: Jeden Tag eine Folge

Starttermin: 07.04.2019 (die siebte Staffel hat nur sieben Episoden, man müsste also eine Woche vor Beginn der achten Staffel mit der Folge „Dragonstone“ / „Drachenstein“ wieder beginnen).

csö

Mehr zu Game of Thrones: