Friedensnobelpreis geht an Kolumbiens Präsidenten

Juan Manuel Santos bekommt ihn für den Friedensvertrag, den er mit den Farc-Rebellen ausgehandelt hat.
Von SZ.de
  • teilen
  • schließen