Partner von

"Einer hat mir mal drei Schafe angeboten, das war cool"

Alle wollen Nicos Instagram-Account-Namen. Das führt zu lustigen Diskussionen.
Interview von Christina Waechter
  • nico kaiser
    Bild: privat

Nico Kaiser, 36, Software-Entwickler, hat etwas, das viele Menschen gerne hätten: einen kurzen Namen. Auf Instagram heißt er einfach @nico. Das weckt scheinbar Begehrlichkeiten.

 

Auf canihaveyourinstagramname.tumblr.com sammelt er die besten Unterhaltungen mit Menschen, die seinen Account gerne hätten. Und die offensichtlich nicht lesen können. Denn in seiner Bio steht ganz deutlich: nein, der Username ist nicht zu haben. 

 

Nico, du bist @nico auf Instagram. Was ist an dem Account-Namen so toll?

Ich weiß es nicht. Ich glaube, das Tolle an dem Namen ist, dass er kurz ist, dass es ein Vorname ist und dass er keine Nummer oder keinen Unterstrich dabei hat. Das ist die eine Sache. Und dann habe ich im Laufe der vergangenen Jahre auch rausgekriegt, dass es wohl eine Figur in einer Manga-Serie gibt, die Yazawa Nico heißt. Und die hat eine große Fan-Szene. Viele ihrer Fans hätten gerne meinen Instagram-Namen.

 

Und die schreiben dir dann und bitten dich um deinen Account-Namen. Was waren so die tollsten Angebote, die du bekommen hast?

Einer hat mir mal drei Schafe angeboten, das war cool. Ein anderer wollte mir Socken schenken für den Account. Die allermeisten versuchen es aber mit Geld. Da kommen die verschiedensten Angebote. 

Nenn mal Zahlen.

Manche bieten mir 10 000 Pfund an, einer wollte auch mal zwei Milliarden zahlen. Aber das ist natürlich nicht ernst gemeint. Wenn mir jemand 100 Euro anbietet, dann denke ich, der würde das vielleicht tatsächlich zusammenkratzen und bezahlen. Es gibt vor allem viele junge Leute, die auf Instagram cool sein wollen. Und die würden schon ein paar Dollar bezahlen, um einen schicken Benutzernamen zu kriegen. Aber ich bin mir ziemlich sicher, wenn ich dann sagen würde: Für 200 Dollar kannst du den Account haben, dann würde ich niemals tatsächlich Geld sehen.

 

Warst du schon mal in Versuchung, doch zu verkaufen?

Als es losging mit den Anfragen, habe ich den Account noch gar nicht benutzt. Und da habe ich tatsächlich mal überlegt, ob ich den Namen nicht auf Ebay stelle, um zu sehen, was da passiert. Aber ich wusste nicht, wie das rechtlich geregelt ist. Vermutlich wäre mir der Account gleich mal gelöscht worden. Also habe ich es gelassen.

 

Wann hast du dich angemeldet, dass du so einen schönen Namen bekommen hast?

Das kann ich heute nicht mehr wirklich nachvollziehen. Spätestens seit 2012, aber ich glaube sogar, dass ich den Account noch länger habe. Ich war allerdings ewige Zeiten lang nur registriert und habe nichts gepostet.

    • 1schwere zeit

    via: https://canihaveyourinstagramname.tumblr.com

    • 2nico
    via: https://canihaveyourinstagramname.tumblr.com 
    • 3nico
    via: https://canihaveyourinstagramname.tumblr.com 
    • 4nico
    via: https://canihaveyourinstagramname.tumblr.com 
    • 5nico
    via: https://canihaveyourinstagramname.tumblr.com 
    • 6nico
    via: https://canihaveyourinstagramname.tumblr.com 
    • 7nico
    via: https://canihaveyourinstagramname.tumblr.com 
    • 9nico
    via: https://canihaveyourinstagramname.tumblr.com 
    • 10nico
    via: https://canihaveyourinstagramname.tumblr.com 
    • 8nico
    via: https://canihaveyourinstagramname.tumblr.com 

Verstehst du, warum manche der Leute, mit denen du schreibst, so schnell eskalieren? Kaum sagst du nein, flippen sie aus. Woran kann das liegen?

Ich vermute, das liegt generell an der Gesprächskultur auf Social Media. Es ist ja anonymer und ich kann mir vorstellen, dass vor allem jüngere Menschen, die losschreiben, ohne groß zu überlegen, schneller beleidigt sind. Ich bin mir sicher, dass niemand von denen so mit mir reden würde, wenn ich mit ihnen telefonieren würde.

 

Nico, letzte Frage: Kann ich vielleicht deinen Instagram-Account haben?

Nein.

 

Hmmmm.

Es ist tatsächlich so, dass ich mittlerweile fast reflexhaft nein sage.

 

Wenn ich dir jetzt also ein wirklich cooles Angebot machen würde?

Ich weiß es nicht. Ich lebe ja nicht von dem Account und verdiene auch kein Geld damit. Aber irgendwie wäre es auch schade, den Account zu schließen, immerhin benutze ich ihn ja inzwischen.

 

Zur Startseite

Die besten Geschichten von jetzt -

täglichen Newsletter bestellen

oder auf WhatsApp abonnieren