Partner von

Erleuchtung auf Twitter

Am 12. Dezember soll die erste Nachricht von Papst Benedikt XVI. die Twitter-Gemeinde erreichen. Die diskutiert über erste Worte und Glaubensfragen.
sina-pousset

Ein Papst zum Anfassen oder zumindest zum Antweeten, diesem Wunsch sind mittlerweile knapp 400.000 Follower von Papst Benedikt XVI. [link=/texte/aendern/http:/www.sueddeutsche.de/digital/2.220/ponitfex-im-social-web-papst-tritt-der-twitter-gemeinde-bei-1.1540534" target="_blank">diesen Montag einen großen Schritt näher gekommen. Nach einem ersten [link=http://www.bbc.co.uk/news/world-europe-13956572" target="_blank">Testlauf im Juni letzten Jahres wagt der 85-Jährige mit der Eröffnung seines Accounts [link=https://twitter.com/Pontifex/following" target="_blank">@pontifex den Sprung zu Twitter.

Der Papst selbst sei nicht der Typ, der „andauernd mit iPad durch die Gegend läuft oder am Blackberry hängt“, räumt [link=http://www.bbc.co.uk/news/world-europe-20581755" target="_blank">Pressesprecher Greg Burke ein. Trotzdem hat sich Papst Benedikt [link=http://newsfeed.time.com/2011/01/24/faithful-facebook-pope-benedict-blesses-social-networking/" target="_blank">letztes Jahr positiv zur Nutzung sozialer Netzwerke geäußert und bekräftigt damit den Ausbau der katholischen Netzpräsenz. Schon 2009 öffnete die katholische Kirche mit ihrer Plattform [link=http://www.pope2you.net/">www.pope2you.net digitale Türen: Newsfeeds und [link=http://www.pope2you.net/index.php?id_testi=6" target="_blank">iPhone Apps ermöglichen den direkten Draht zum Papst, mit der Anwendung [link=https://apps.facebook.com/popetoyou/" target="_blank">„The pope meets you on Facebook“ ließ sich der Feed auch mit dem sozialen Netzwerk verlinken. Für heiliges Videomaterial hat der Vatikan eigens einen

eingerichtet, auf seiner

  • 943450
  • 943428
  • 943434
  • 943422
  • 943424
  • 943438
  • 943426
  • 943432
  • 943430
Zur Startseite

Die besten Geschichten von jetzt -

täglichen Newsletter bestellen

oder auf WhatsApp abonnieren