Partner von

Jungs, wie steht ihr zu Sex während der Periode?

„Bah“ oder „klar“? Und: Wie fühlt sich das für euch eigentlich an?
Aus der jetzt-Redaktion
  • rotes meer segler cover
    Illustration: Daniela Rudolf

Liebe Jungs,

 

wenn wir gesund sind und alles rund läuft, dann ist das schön. Es bedeutet aber auch, dass wir ein Mal im Monat bluten. Das ist kein Weltuntergang, aber halt auch nicht die coolste Freizeitaktivität, die wir uns vorstellen können. Und darum kollidiert es, zumindest für viele von uns, mit einer Freizeitaktivität, die wir durchaus gut finden: Sex. 

 

Es gibt Frauen, die sagen, Sex sei wirklich gut, wenn man seine Periode hat. Weil er entspannt und das gegen die fiesen Krämpfe hilft, die viele von uns ertragen müssen. Aber mindestens genauso viele sind eher dagegen und zwar nicht unbedingt aus dem offensichtlichsten Grund: Weil sie Angst haben, mit ihrem Blut das Laken zu besudeln. Dagegen gibt es ja Mittel und Wege. Zum Beispiel Soft-Tampons, also kleine Schwämme ohne Rückholschnur, die für eventuelle Penetration besser geeignet sind als herkömmliche Tampons, aber genauso dafür sorgen, dass alles sauber bleibt. Und gegen schmutzige Laken kann man ansonsten auch einfach ein Handtuch unterlegen. Oder das Laken waschen. Sex ist ja kein Wettbewerb um Sauberkeit und Sterilität.

 

Nein, wer als Frau während der Periode keinen Sex haben möchte, hat dafür meist andere Gründe: Man fühlt sich halt nicht übergut in seiner Haut, wenn man zwischen den Beinen blutet; man hat halt diese Schmerzen, ist müde und ein bisschen abgekämpft; man findet das eigene Periodenblut weder optisch noch olfaktorisch besonders erregend, hat aber mehrmals am Tag damit zu tun; etwas in die Vagina einzuführen fühlt sich schöner an, wenn die nicht gerade damit beschäftigt ist, Schleimhautreste auszuscheiden. Und so weiter. Kurz gesagt: Es gibt bessere Momente für Sex. Statt zu Anfang des Zyklus (wenn wir also menstruieren) zum Beispiel eher in der Mitte (wenn wir unseren Eisprung haben). Dann fühlen wir uns nämlich sehr schön, sehr stark und finden, dass wir irre gut riechen. 

So viel zu uns. Aber die Frage geht ja an euch, liebe Jungs. Darum: Wie seht ihr das? Wie steht ihr zu Sex während unserer Periode? Findet ihr uns genauso attraktiv, wenn wir bluten? Und wie kommt ihr auf das Periodenblut an sich klar? Findet ihr das eher eklig oder eher natürlich oder eher völlig egal? Und wenn ihr jetzt mit geschlossenen Augen und Klammer auf der Nase Sex mit einer menstruierenden Frau hättet, würdet ihr dann eigentlich einen Unterschied bemerken?

 

Sagt doch mal. Und danach reden wir noch mal, wer von uns mitmachen will und wer nicht.

 

Eure Mädchen

Die Jungsantwort:

  • jungsfrage
    Illustration: Katharina Bitzl

Liebe Mädchen,

 

wenn ihr gesund seid und alles rund läuft, dann ist das schön. Und wenn ihr dabei trotz Regelschmerzen und der anderen damit einhergehenden Qualen Lust auf Sex habt, dann ist das auch schön. Und wenn dieser Sex dann auch noch die Krämpfe beseitigt – was will man mehr?

 

Klar, es mag unter uns Jungs, genau wie unter euch Mädchen, Menschen geben, die vor der Vorstellung von blutigen Geschlechtsorganen zurückschrecken. Vielleicht gar nicht so wenige. Ausscheidungen sind immer natürlich, trotzdem muss sie nicht jeder abfeiern und sich zum Beispiel tagtäglich freudestrahlend von seinem Partner anpinkeln lassen – um das Ganze mal etwas ins Extreme zu steigern. Mit Blut im Sex-Kontext nicht klarkommen zu können, muss also auch okay sein, trotz all der berechtigten Versuche, die Menstruation von ihrem Tabu zu befreien. Wer keine Lust auf Sex hat, sollte keinen Sex haben müssen. 

 

Zu eurem eigenen vermeintlichen Unwohlsein sei Folgendes gesagt: Wir haben in unserem Leben Frauen mit unterschiedlichsten Haltungen zu Periodensex kennengelernt. Basierend auf diesen Erfahrungen gehen wir während eurer Periode davon aus, dass ihr rein wahrscheinlichkeits-technisch gerade eher am Zweifeln seid, was Sex betrifft. Sollte ihr also während eurer Tage Bock haben und sollten wir uns noch nicht allzu gut kennen, müsst ihr das eventuell deutlicher mitteilen als sonst.

 

Die Sache ist nämlich: Der weit größere, weniger zimperliche Teil von uns Jungs hat so gut wie immer Lust auf Sex. Ich glaube nicht, dass mein männlicher Freundeskreis aus bluthungrigen Splattersexfreaks besteht, die dezidiert auf eure Schleimhautreste abfahren – den meisten aber ist das bisschen Blut, was da zwischendurch mal zum Vorschein kommen kann, schlicht egal. 

 

Für alle anderen gibt es ja außerdem die angesprochenen Vermeidungstaktiken, abgesehen von Soft-Tampons kann man ja zum Beispiel auch von abertausenden Stellungswechseln absehen. Was zu diesem Thema neben der allseits bekannten Rote-Meer-Piraten-Regel seit Jahrhunderten unter uns herumgereicht wird, ist übrigens folgende Weisheit: Eine warme Dusche hat magische Kräfte und stoppt den Blutfluss. Stimmt zwar nicht, hat aber schon viele von uns zum Periodensex gebracht.

 

Und, wenn ihr schon so detailliert nachfragt: Auch mit geschlossenen Augen und Nasenklammer würden wir einen Unterschied zu Nicht-Periodensex bemerken – die Schleimhautreste (können wir uns vielleicht beim nächsten Mal auf ein schöneres Wort einigen?) machen die ganze Sache nämlich wesentlich rutschiger als sonst. Im positiven Sinne.

 

Eure Jungs

 

Die Autoren dieser Mädchenfrage wollen lieber anonym bleiben.

Hier könnt ihr abstimmen: 

 

Was die Mädchen sonst noch interessiert:

Zur Startseite

Die besten Geschichten von jetzt -

täglichen Newsletter bestellen

oder auf WhatsApp abonnieren