Partner von

Apple macht jetzt Reality TV

Und castet App-Erfinder mit Jessica Alba, Gwyneth Paltrow und Will.i.am.
  • bildschirmfoto 2017 02 15 um 10 26 19
    Screenshot: Apple

Zugegeben, man könnte meinen, Apple hätte besseres zu tun. Endlich mal gescheite iPhone-Akkus bauen. Oder seine MacBooks weniger teuer und mit sinnvolleren Funktionen vertreiben. Aber gut: Apple macht stattdessen jetzt erst mal ernst, was seine TV-Pläne angeht. Auf der Code-Media-Konferenz, einem Treffen von Programmierern und Techies, kündigte Apples Content-Chef Eddy Cue gestern an, ein neues Format zu launchen. Sowas wie "Die Höhle des Löwen" für App-Erfinder. Auf Apple Music soll bald "Planet of the Apps" starten - wo die Jury aus Jessica Alba, Gwyneth Paltrow und Will.i.am. Entwickler und deren Ideen bewertet.

 

Alba hat Baby-Pflegeprodukte und Putzmittel ohne chemischen Zusätze auf den Markt gebracht, Paltrow gründete die Lifestyle-Firma "Goop" und Will.i.am hat ein Technologie-Unternehmen. Komplettiert wird die Jury vom Dauergründer Gary Vaynerchuk. Mit diesen vier Juroren verspricht Apple nichts weniger als: "Eine wegweisende Serie über Apps und deren Erfinder". Schließlich seien die vier Damen und Herren ja "vier der weltweit größten Influencer".

 

Und "Black Eyed Peas"-Sänger Will.i.am. sagte gleich mal: „Entwickler sind die Rockstars von heute.“ Produziert wird die Show von Ben Silverman, der schon "The Office" und "Marco Polo" verantwortet hat. „Wie Musik, Fernsehen und Filme sind Apps inzwischen ein wichtiger kultureller Bestandteil geworden“, sagte Silverman auf der Code-Media-Konferenz.

Die Teilnehmer der Show sollen 60 Sekunden Zeit bekommen, in der sie ihre Apps pitchen. Wenn sie überzeugen, planen Entwickler, ein Berater-Team (dazu sollen wichtige Mitarbeiter von Unternehmen wie Yelp, Uber und Musical.ly zählen) und der interessierte Promi die Umsetzung der App. Diese wird dann mit dem Gründer entwickelt und mit entsprechend entworfenem Marketing-Konzept im App-Store platziert.

 

Gerüchte um einen Einstieg Apples in den TV-Markt gibt es schon seit Jahren. Auch eigene Apple-Fernseher wurden schon mehrfach angekündigt, kamen aber nie. Offenbar hat jetzt sogar Apple mitbekommen, wie erfolgreich Netflix und Amazon mit ihren Eigenproduktionen sind und dass auch Facebook und Google zukünftig eigene Inhalte produzieren wollen. Junge Menschen sind immer bereiter, fürs Streamen von Musik und Videos Geld zu bezahlen. Da will Apple natürlich nicht weiter hinterherhinken. 

 

Starten soll die erste eigene Show im Frühjahr, konkreter wurde Eddy Cue noch nicht. Nutzer sollen dann über die Erfolgsaussichten der in der Sendung vorgestellten App abstimmen. Mit einer eigenen App.

 

max 

Wen wir für die Show vorschlagen würden:

Zur Startseite

Die besten Geschichten von jetzt -

täglichen Newsletter bestellen

oder auf WhatsApp abonnieren