Partner von

Wenn du mal wieder richtig ausrasten willst…

...dann haben wir hier genau das Richtige für dich. Eine Website verspricht eine Reise zurück in die Vergangenheit des Internets. Und die war vor allem: nervenaufreibend!
sarah-beha

Warten nervt. Ob in der Schlange morgens beim Bäcker, im Wartezimmer oder auf dem Bahnsteig – mit jeder Minute, die vergeht, wächst die Ungeduld. Sie zeigt sich unterdrückt mit einem leisen Stöhnen, einem genervtem Blick oder einem verzweifelten Stampfen auf dem Boden. In uns brodelt es zwar, doch meistens ist man beim Warten nicht allein und benimmt sich noch halbwegs wie ein zivilisierter Mensch.

  • 1049717
    Foto: Screenshot oldweb.today

Anders ist das schon im Auto oder noch besser: vor dem eigenen Computer. Hassfeind Nummer eins? Das sich ewig drehende Rad, wenn etwas lädt. Während sich das Rad dreht, hätten wir schon dreimal das lustige Katzen-Video angesehen, schon fünfmal unsere Mails verschickt und vielleicht sogar das schmutzige Geschirr auf dem Schreibtisch weggeräumt, das Zimmer gelüftet oder sonst was erledigt. Stattdessen starren wir wie gebannt auf das drehende Rad. Und fluchen. Und schreien. Und hauen mit der Maus auf den Tisch oder klicken wie verrückt immer und immer wieder auf dieselbe Stelle. Und es fühlt sich gut an. Es hat etwas Heilendes, etwas Befreiendes – die Katharsis in Reinform.

 

Du siehst das nicht so? Dann lies am besten nicht weiter. Denn wir haben den Superlativ des drehenden Rads gefunden! Die Seite oldweb.today, die dich virtuell in die Neunziger Jahre zurück versetzt, als das Internet vor allem eines war: eine einzige Geduldprobe.

 

Den Machern ging es in erster Linie darum, das Surfen im Internet wieder sichtbarer eine Reise werden zu lassen. Denn bei den aktuellen Browsern vergesse man schnell, dass man nicht mehr nur auf dem eigenen Computer, sondern in der großen weiten Welt unterwegs ist. Außerdem kann man Google, Facebook und Co. in ihren Kinderschuhen sehen – wenn man denn genügend Geduld hat.

 

Reise durch die Welt? Von wegen! Eher eine Reise in die tiefen Abgründe der menschlichen Seele eines Internetnutzers aus den Neunzigern. Wenn du mal wieder so richtig ausrasten willst, dann versuch doch mal eine Stunde nur mithilfe dieser Seite zu surfen. Am besten alleine.

Zur Startseite

Die besten Geschichten von jetzt -

täglichen Newsletter bestellen

oder auf WhatsApp abonnieren