Partner von

"Sie haben doch sicher die Eier, sich der Diskussion zu stellen"

Nachdem Felix Baumgartner sie mit einem sexistischen Kommentar beleidigt, kontert Corinna Milborn auf brillante Weise.
  • corinna milborn
    Foto: Corinna Milborn Facebook

Corinna Milborn, Moderatorin und News-Chefin beim österreichischen Sender Puls 4, kritisierte in einem Facebook-Posting vor Kurzem die Osterwerbung der Unterwäsche-Firma Palmers. Sie erklärte, dass das Bild die Ästhetik eines Mädchenhandel-Tatorts habe.

Das Werbebild wurde nicht nur von ihr, sondern auch vielen anderen kritisiert, darunter auch Männer. Deshalb ist es umso überraschender, dass Felix Baumgartner sich spezifisch ihre Reaktion herauspickte und meinte, sich dazu äußern zu müssen – auf eine Weise, die mehr als nur ein wenig daneben war.

Die Aussage "bei der Figur auch kein Wunder" von Felix Baumgartner, die komplett an Corinna Milborns vorheriger Aussage vorbeigeht und nicht auf die eigentliche Problematik des Bildes eingeht, klingt so ähnlich wie die eines fünfjährigen Kindes, das keinen besseren Konter hat, als eine oberflächliche Beleidigung.

 

Wer Felix Baumgartner kennt – den Mann, der vor ein paar Jahren Schlagzeilen gemacht hat, als er einen Sprung aus 39 Kilometern Höhe wagte – weiß auch, dass dieser häufig unqualifizierte Kommentare von sich gibt und dies auch nur einer von vielen ist.

 

Doch trotzdem ist die Situation erwähnenswert, da auf seinen Facebook-Post ein sehr gelungener Konter von Corinna Milborn folgte. Sie postete diesen in Form eines Videos auf ihrer Facebook-Seite:

Darin kritisiert sie Baumgartners sexistische Beleidigung und erklärt ihm noch einmal ganz genau, was sie mit ihrem ursprünglichen Facebook-Post bezweckt hatte und dass sein Kommentar dazu keinen Sinn ergebe, da er nur ihren Körper kritisiere.

 

Weiterhin lädt sie ihn ein, in ihre Show zu kommen, um sein doch sehr fragliches Frauenbild zu diskutieren. Das Ganze schließt sie mit folgender Aussage ab: "Sie sind ja schon aus dem All gesprungen, Sie sind also sicher nicht zu feig dafür – oder, um es in Ihrer Sprache zu sagen: Sie haben doch sicher die Eier, sich der Diskussion zu stellen. Ich freue mich darauf."

 

Der Diskurs zwischen Corinna Milborn und Felix Baumgartner zeigt, wie verschiedene Menschen mit Meinungsverschiedenheiten umgehen: entweder mit Klasse oder auf Kindergartenniveau. Wir sind gespannt, ob die Moderatorin Baumgartner richtig einschätzt oder ob er nicht doch zu "feig" ist, um in ihre Show zu kommen.

 

vh

Zur Startseite

Die besten Geschichten von jetzt -

täglichen Newsletter bestellen

oder auf WhatsApp abonnieren