Partner von

Ein Urlaubsvideo für Angsthasen

Ein Mann stellt, beziehungsweise robbt sich seinen Ängsten.
  • bildschirmfoto höhenangst
    Screenshot YouTube Alex

Es kann schon frustrierend sein, immer bei den sprichwörtlichen Höhepunkten einer Urlaubsreise nicht mitkommen zu können, weil die Angst vor der Höhe einfach zu groß ist: Egal ob Städtetrips oder überwältigende Landschaften -  irgendwo gibt es immer eine Sehenswürdigkeit, die es zu besteigen gibt, oder eine Sehenswürdigkeit, die erst von oben so richtig gut aussieht. Und jede einzelne wird zur unüberwindbaren Herausforderung: Türme, Klippen, Steilküsten - no way! 

Was also tun, wenn man sich trotz Höhenangst die tolle Aussicht nicht entgehen lassen will? Unter dem Titel „Dad faces some Demons” - Papa stellt sich seinen Dämonen - weigert sich ein Familienvater auf sehr charmante Weise, seinen Ängsten nachzugeben. Anhand der „auf-dem-Bauch-nach-vorne-robben-Technik” kriecht er Stück für Stück unter der ermutigenden Anleitung seiner filmenden Tochter voran - 87 Meter über dem Atlantischen Ozean, an der irischen Steilküste Dún Aonghasa.

 

Er liegt am Boden, man kann ihm das Ringen mit seiner Angst ansehen, beim flüchtigen Blick über den Abgrund entfährt ihm ein panisches, „Oh mein Gott!”, und trotzdem kann auch er nicht anders als über sich selbst zu lachen. 

bdie

Mehr über Ängste:

Zur Startseite

Die besten Geschichten von jetzt -

täglichen Newsletter bestellen

oder auf WhatsApp abonnieren