Partner von

"Innerlich weinen wir Blut"

Der Istanbuler Klub "Reina" äußert sich auf Facebook zu dem Anschlag.
  • bildschirmfoto 2017 01 02 um 12 00 34
    Foto: Osman Orsal/Reuters

In der Silvesternacht hat in einem Istanbuler Nachtklub ein Bewaffneter um sich geschossen. Mindestens 39 Menschen starben, 69 weitere wurden verletzt. Der Gouverneur von Istanbul bezeichnet die Tat als Terroranschlag. (Mehr über den Angriff hier bei SZ.de, mehr über das Reina hier.)

  •  
  • Am Mittag nach dem Attentat veröffentlichte der Klub einen Facebook-Post, drei Absätze auf schwarzem Hintergrund, voll Trauer, Fassungslosigkeit, aber auch Appellen an die Einigkeit des türkischen Volks. Unterzeichnet ist der Post von Mehmet Koçarslan, dem Inhaber des Reina. Wir haben den Post ins Deutsche übersetzt:

"Wir sind in tiefer Trauer angesichts des hinterhältigen Angriffs, der sich gegen 1:15 Uhr in unserem Nachtklub in Ortaköy ereignet hat. Dieser hinterhältige Terrorangriff, den wir erleben mussten, ist gegen die Menschheit gerichtet, unser Volk, unseren Frieden, unsere Einheit, unsere Brüderlichkeit, unsere Wirtschaft, unseren Tourismus, also gegen unser gesamtes Land. Innerlich weinen wir Blut, die Kugeln stecken in unserer Leber… Alle Bürger, unsere Freunde bei der Polizei, die am Eingang Wache standen, die Touristen, die sich im Klub befanden, Kellner und Gehilfen, alle, die bei diesem Angriff gestorben sind, sind unsere Kinder. Gott habe unsere getöteten Freunde selig, heile die Verletzten schnell; den Familien wünsche ich Geduld und Kraft.

  • reina afp
    Foto: afp

Seit ungefähr zwei Wochen werden in Arnavutköy-Bebek-Ortaköy außergewöhnlich hohe Sicherheitsmaßnahmen getroffen. An all diesen Punkten wurden Zelte aufgestellt und Einheiten postiert, die 24 Stunden am Tag im Einsatz waren. Auch die Küstenwache führte notwendige Sicherheitsvorkehrungen durch. Trotz all dieser Maßnahmen fand dieses tragische Ereignis statt. Wir wissen nicht, was wir sagen sollen. Uns fehlen die Worte.

 

Dieser Terrorangriff, der sich gegen die Menschheit, gegen unser Volk und unsere Nation richtet, wird unsere Einheit und Brüderlichkeit nicht zerstören. Wir glauben fest daran, dass unsere Nation, Hand in Hand mit dem Volk, den Terror auslöschen wird."

 

​Übersetzung: hatr 

 

Mehr über Terror in Istanbul:

Zur Startseite

Die besten Geschichten von jetzt -

täglichen Newsletter bestellen

oder auf WhatsApp abonnieren