Partner von

Kann ich beim Sex während meiner Periode schwanger werden?

Fiona Weber-Steinhaus, 24, hat für diesen Text Deborah, 25, protokolliert:"Bei dem Thema „Sex während der Periode“ gehen die Meinungen auseinander.
fiona-webersteinhaus

Fiona Weber-Steinhaus, 24, hat für diesen Text Deborah, 25, protokolliert:

"Bei dem Thema „Sex während der Periode“ gehen die Meinungen auseinander. „Ekelig“ sagen manche, „Warum nicht?“ fragen andere.

Ich gehöre inzwischen zu der zweiten Gruppe, vor allem, weil ich eine Fernbeziehung führe und meine Tage (leider) nicht synchron zu meinem Reisekalender verlaufen. Wie zum Beispiel vor einem halben Jahr: Ich bekam im ICE gen Würzburg meine Periode, drei Tage zu früh und unpassender Weise direkt vor dem verlängerten Wochenende mit meinem Freund, den ich seit vier Wochen nicht mehr gesehen hatte. Wir hatten dann natürlich trotzdem Sex. Und ich hatte nachher ein ungutes Gefühl. Ich war mir unsicher, ob wir ein Kondom hätten benutzen sollen. Da ich sonst die Pille nehme, hatte ich mir in dem Moment gar keine Gedanken darüber gemacht. Ich rief gleich am nächsten Morgen den Frauenarzt an.

Das Beruhigende: Mädchen, die die Pille nehmen, den Nuvaring oder andere hormonelle Verhütungsmittel, müssen während der Tage nicht zusätzlich verhüten, um eine Schwangerschaft zu vermeiden.  Man ist weiterhin (zumindest, wenn man die Pille vorschriftsmäßig nimmt, keinen Durchfall hatte und sich nicht übergeben musste - und nach der Periode mit der neuen Pillenpackung beginnt) geschützt. Vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützt nur das Kondom.  

Allerdings: Ohne hormonelle Verhütungsmittel kann man sehr wohl während seiner Periode schwanger werden, erklärt die pro familia-Ärztin Renate Wenig. Das Risiko während der ersten drei Periodentage sei gering, aber vor allem bei einem kurzen Zyklus können danach die fruchtbaren Tage einsetzen. Sie rät: Während der gesamten Periode für eine sichere Verhütung, zum Beispiel mit Kondomen, sorgen!  

Die pro familia Onlineberatung sexundso.de erklärt den Zyklus-Ablauf folgendermaßen: Die Zeit um den Eisprung herum nennt man fruchtbare Tage, welche ungefähr acht Tage des Zyklus einnehmen. Die Eizelle kann zwar nur bis 24 Stunden nach dem Eisprung befruchtet werden, ein Risiko für eine Schwangerschaft besteht trotzdem: Denn die Samenzellen können in der Gebärmutter und im Eileiter bis zu 5 Tage, in sehr seltenen Fällen sogar bis zu 7 Tage befruchtungsfähig bleiben. Und das verlängert die Zeit der fruchtbaren Tage, erklärt Hildegard Müller, Leiterin der pro familia-Onlineberatung sexundso.de. Achtung: Niemand kann genau voraussagen, wann der nächste Eisprung ist, und außerdem können die Samenzellen bis zu 7 Tage auf eine befruchtungsfähige Eizelle „warten“.

Dazu ein praktisches Beispiel: Ich zum Beispiel fühle mich nicht nach Sex, wenn meine Tage am stärksten sind und ich mir aufgedunsen vorkomme. Aber an den letzten Tagen, an denen meine Periode weniger stark ist, habe ich durchaus Lust. Das heißt also, wenn ich am vorletzten Tag meiner Periode Sex habe, und dann nach drei Tagen die „wartende“ Samenzelle meine Eizelle trifft, kann ich dennoch schwanger werden – der Mythos „Man kann nicht schwanger werden, wenn man Sex während der Periode hat“, ist also vollkommener Quatsch.  

Wenn man jedoch natürlich verhütet (nur für Frauen mit viel Geduld und einem regelmäßigen Zyklus zu empfehlen)  kann man die unfruchtbaren Tage relativ genau bestimmen. Für mich ist das jedoch Neuland. Solange ich noch gut mit der Pille klarkomme, werde ich nicht umsteigen. Plus: Ich muss mir, wenn ich die Pille regelmäßig einnehme, auch keine Sorgen um zusätzliche Verhütung während der Periode machen.

Das macht es zumindest ein kleines bisschen besser, wenn meine Tage und die Wochenendbeziehung sich in der Zukunft wieder kreuzen."  

Deborah, 25, möchte sich nie wieder durch lilafarbene Frauenforen mit dem Thema „Schwangerschaft trotz Periode?“ klicken will. Sie meint: das macht nur verrückt.
                 
5 Tipps zur Verhütung:  

1. Wenn man hormonell verhütet, also zum Beispiel die Pille nimmt, Hormonpflaster oder den Nuva Ring benutzt, ist man auch während der Periode geschützt (vorausgesetzt, man nimmt z. B. die Pille ordnungsgemäß und hatte weder Durchfall, Erbrechen oder hat Medikamente eingenommen, welche die Wirkungsweise der Pille beeinträchtigen).   

2. Auch wenn das Risiko während der ersten Perioden-Tage geringer ist: Immer mit Verhütung, wenn man nicht schwanger werden möchte!   

3. Spermien können bis zu fünf Tage (in sehr seltenen Fällen bis zu sieben Tage) überleben, erklärt die Leiterin Hildegard Müller der pro familia Onlineberatung sexundso.de. Das heißt: Ich könnte theoretisch während meiner Periode Sex haben und drei Tage später könnte meine Eizelle befruchtet werden – und ich bin trotzdem schwanger.   

4. Wenn man einen stabilen Zyklus hat und mit der natürlichen Verhütungsmethode verhütet, kann man relativ genau ausrechnen, wann die unfruchtbaren Tage sind. Die Periode = unfruchtbare Tage stimmt nämlich nicht! Aber: Die natürliche Verhütungsmethode wie z.B. Temperaturmessung ist komplizierter, als es sich vielleicht anhört. Die Sicherheit der Methode wird von vielen Faktoren wie Stress, Alkohol, Reisen etc. beeinflusst und braucht Geduld und Übung. Hildegard Müller von der pro familia rät deshalb vor allem jüngeren Frauen von der Temperaturmethode als alleinige Maßnahme zur Verhütung ab.         

5. Weitere Infos gibt es von pro familia auf www.sexundso.de und www.sextra.de

Zur Startseite

Die besten Geschichten von jetzt -

täglichen Newsletter bestellen

oder auf WhatsApp abonnieren