Partner von

NPD will jetzt Deutsche "konsequent abschieben"

So steht das jedenfalls auf der Facebook-Seite des Landesverbands Rheinland-Pfalz. Ein Anruf bei dem Vorsitzenden.
Interview von Patrick Wehner
  • bildschirmfoto 2016 02 03 um 08 47 02
    Screenshot NPD

 jetzt: Guten Morgen Herr Walter. Hat die NPD ihre Ausrichtung geändert?

Markus Walter:  Nein, das haben wir nicht. Wieso?

Wir wunderten uns gerade über den Post auf Ihrer Facebook-Seite. Auf dem Bild steht: "Konsequent Abschieben". Und darunter: "Unser Volk zuerst". Wollen Sie jetzt doch nicht mehr die Ausländer weg haben, sondern die Deutschen?

Wenn man genau hinsieht, merkt man, dass die beiden Aussagen getrennt voneinander stehen. 

 

Warten Sie, ich schau noch mal nach. Also, auf dem Post sieht es immer noch so aus, als wollten Sie die Deutschen abschieben. 

Nein. Wer uns kennt, weiß, wo die Kernkompetenz der NPD liegt. 

 

Wo denn?

In der Zukunftsgestaltung. 

 

Ach so. Ohne das deutsche Volk?

Das ist ja klar, dass Sie das jetzt ausschlachten, um nach oben zu kommen. 

 

Wer hat das denn verbockt bei Ihnen? Haben Sie eine Social-Media-Abteilung?

Wir haben im Landesvorstand Experten, die sich darum kümmern. Wir hatten sieben Entwürfe für das Plakat. Und haben uns dann mehrheitlich für diesen entschieden. 

 

Haben Sie schon Feedback bekommen?

Nur die üblichen linken Kommentare. 

Zur Startseite

Die besten Geschichten von jetzt -

täglichen Newsletter bestellen

oder auf WhatsApp abonnieren