Partner von

Künstlerin malt Porträtserie aus Tinder-Profilbildern

Auch aus schlechtem Gewissen.
    • Jenny, 30
      Foto: jiyeonkim.de

    • Martin, 24
      Foto: jiyeonkim.de
    • Christoph, 28
      Foto: jiyeonkim.de
    • Gabby 30
      Foto: jiyeonkim.de
    • Fabio, 22
      Foto: jiyeonkim.de
    • Benjamin, 34
      Foto: jiyeonkim.de
    • Anabel, 22
      Foto: jiyeonkim.de
    • Justin, 22
      Foto: jiyeonkim.de
    • Daniel, 30
      Foto: jiyeonkim.de
    • Frank, 34
      Foto: jiyeonkim.de

Auf Tinder sieht man Körper und Gesichter, die man innerhalb von Sekunden bewerten kann und soll. Der Mensch hinter der inszenierten Oberfläche interessiert dabei die wenigsten Nutzer. Erst wenn gefällt, was man sieht, geht man vielleicht, unter Umständen, eventuell auf weitere Entdeckungsreise.

 

Auch die gebürtige Südkoreanerin Jiyeon Kim, die inzwischen in Berlin lebt, wischte lange Zeit unachtsam durch die Fotos. Erst als sie merkte, wie leichtfertig sie dabei über die verschiedenen Menschen, ihre Sehnsüchte und Wünsche nach Nähe hinwegging, kam sie auf eine Idee: Sie wollte einige von ihnen auf gewisse Weise länger festhalten – in Acrylfarben auf Leinwand nämlich. Schließlich ist sie Künstlerin und malt ohnehin am liebsten Porträts. Am Ende entstand so eine Serie aus 50 Gemälden mit dem Titel: "City of Singles - Portraits of Tinder".

Mit dem Projekt möchte Kim sicht- und interpretierbar machen, was hinter der Tinder-Fassade steht: eine weit vielschichtigere Schönheit, als man sie auf einem einfachen Foto erkennt. Die Gemälde kann man gerade in einer Ausstellung im Kunstraum "Ex.Berlin" in – Überraschung – Berlin sehen. Kim hofft darauf, dass sich die Besucher hier einen Moment länger Zeit nehmen für die Menschen, die zumindest Kim selbst früher einfach weggewischt hätte.

 

Gematcht hat sie übrigens trotzdem keinen der abgebildeten Menschen. Sie hofft aber, einige von ihnen auf der Ausstellung zu treffen. Weil sie allerdings keinen der Gemalten darüber informiert hat, dass sie porträtiert worden sind, dürfte sie für ein solches Treffen in der echten Welt auf eine Menge Glück angewiesen sein.

lath

 

Wer sonst noch mit Tinder erfolgreich ist:

Zur Startseite

Die besten Geschichten von jetzt -

täglichen Newsletter bestellen

oder auf WhatsApp abonnieren