Partner von

Dieses Symbol könnte das neue Emoji für Menstruation werden

Fünf standen zur Auswahl, jetzt gibt es ein Ergebnis.
  • period

Die Periode steht noch immer bei vielen auf einer Tabuliste.  Nur wenige Mädchen und Frauen sprechen offen über ihren Zyklus - außer sie brauchen ein Ausrede für den Sportunterricht. 

 

Die Hilfsorganisation Plan International Großbritannien will jetzt das Thema Menstruation enttabuisieren. Das soll durch ein Emoji erreicht werden, das die Monatsblutung symbolisiert.

 

In den vergangenen Wochen lief die Abstimmung, bei der zwischen fünf verschiedenen Symbolen für die Periode gewählt werden konnte. Gewonnen hat das Symbol, das eine weiße Unterhose mit zwei Blutstropfen darauf zeigt. Dieses wird jetzt vor dem sogenannten Unicode-Konsortium vorgestellt - ein Gremium, das aus den größten Technologiefirmen der Welt besteht und darüber bestimmt, welche Emojis wir auf unserem Handy benutzen können.

 

Mehr als 54.000 Menschen haben abgestimmt, rund 15.000 davon für das Symbol, das jetzt gewonnen hat, wie Plan über Facebook bekanntgegeben hat. 

Auf der Internetseite von Plan findet sich eine Studie, die beschreibt, dass zwei Drittel der befragten Frauen es noch immer als sehr unangenehm empfinden,  mit Männern in ihrem Umfeld über ihre Periode zu reden. Knapp die Hälfte aller befragten Frauen im Alter von 18 bis 34 gab aber an, sie würden ein Emoji benutzen, um ihre Periode zumindest in diesem Zusammenhang zu thematisieren.  

    • bildschirmfoto 2017 05 28 um 12 56 42
      Foto: Plan International UK
    • bildschirmfoto 2017 05 28 um 12 56 28
      Foto: Plan International UK
    • bildschirmfoto 2017 05 28 um 12 56 49
      Foto: Plan International UK
    • bildschirmfoto 2017 05 28 um 12 56 56
      Foto: Plan International UK

 

Lucy Russell, die „UK Girls' Rights“-Kampagnen-Managerin der Organisation, sagt: "Wir sagen nicht, dass ein Emoji alle Probleme zum Thema Menstruation lösen kann, aber es wird eine Diskussion ins Rollen bringen und auf Probleme aufmerksam machen, mit denen Frauen und Mädchen rund um die Welt zu kämpfen haben - und das kann nur eine gute Sache sein." 

 

Mit der Aktion will Plan auch auf den problematischen Umgang mit dem Thema in vielen afrikanischen und asiatischen Ländern, wie Tansania, Nigeria, Indien oder Bangladesch, hinweisen. Dort wird das Thema oft als peinlich empfunden und stigmatisiert, viele Frauen haben keinen Zugang zu Hygieneartikeln.

 

 

ang

 

 

Mehr zum Thema Periode:

Zur Startseite

Die besten Geschichten von jetzt -

täglichen Newsletter bestellen

oder auf WhatsApp abonnieren