Die Galerie der toten Küchengeräte: 25 Beispiele des Unnutz

Jede Küche birgt, klar, Geräte zur Essenszubereitung, zur Lebenserleichterung. Viele dieser Geräte sind Quatsch. Wir haben die quatschigsten rausgesucht
yvonne-gamringer

Irgendjemand hat die Steckdose erfunden, dann hat jemand die Küche erfunden und dann haben Menschen begonnen, Dinge zu erfinden, die man in der Küche in die Steckdose stecken kann. Zwiebelhacker Tellerwärmer Donutmaker Die drei sind nur ein kleiner Spot auf das Arsenal an unnützen aber verkabelten Gerätschaften, die man sich zur vermeintlichen Erleichterung des Daseins in die Küche und dort auf die Anrichte neben den 25-dosigen Mehrfachstecker stellen kann. Zu jedem Handgriff, zu jedem Zubereitungsvorgang, der sich für gewöhnlich und auch leicht mit einem scharfen Messer oder vorhandenem Küchenutensil erledigen lassen könnte, gibt es eine elektrifizierte Entsprechung. Diese Entsprechungen namens Küchengeräte geraten meist in Geschenkekartons in den Haushalt. Geburtstag von Vater, Muttertag von Mutter, Weihnachten der gesamten Familie: Wer nicht mehr weiter weiß, knallt das Geld eben für strombetriebene Zitruspressen raus, die der Beschenkte vor lauter Freude und Gesundheitswillen auch zwei Tage heftig nutzt und dann in den Keller neben das Rudergerät von "Kettler" und den Bauchtrainer "AbFlex" stellt. Die jetzt.de-Redaktion hat in den elterlichen und den eigenen Küchen recherchiert und die schlimmsten und dümmsten Geräte zu Tage gefördert. Geräte, die höchstens einmal im Jahr zu gebrauchen sind, die allesamt Strom brauchen, Geräte auch, die nur aus dem Orkus der Küche gezerrt und geheddert werden, wenn irgendjemand irgendwann in der richtigen Situation und in der richtigen Stimmung ganz zufällig und wehmütig an ihre einmalige Nutzung erinnert. Wir reden also von elekrischem Tand, der in bestimmten Haushalten mitunter Jahrzehnte lang (!) nicht gebraucht wurde. Wir reden, mit Verlaub: von toten Geräten. Hier die Hitliste der 25 Dümmsten. Um etwaige Ergänzungen in der Kommentarzeile wird herzlich ersucht. P.S. Mehr zum Thema im Essens-Schwerpunkt auf jetzt.de *** Platz 25: Der heiße Stein

Illustration: Julia Schubert


Platz 24: Der elektrische Zwiebelhacker

Illustration: Julia Schubert


Platz 23: Der Handstaubsauger

Illustration: Julia Schubert


Platz 22: Der Eierkocher

Illustration: Julia Schubert


Platz 21: Die Popcornmaschine

Illustration: Julia Schubert


Platz 20: Die Zitruspresse

Illustration: Julia Schubert


Platz 19: Der elektrische Wok

Illustration: Julia Schubert


Platz 18: Das Sandwicheisen

Illustration: Julia Schubert


Platz 17: Das Folienschweißgerät

Illustration: Julia Schubert


Platz 16: Das elektrische Messer

Illustration: Julia Schubert


Platz 15: Die Eismaschine

Illustration: Julia Schubert


Platz 14: Die Eintassenkaffeemaschine

Illustration: Julia Schubert


Platz 13: Der elektrische Dosenöffner

Illustration: Julia Schubert


Platz 12: Der Tellerwärmer

Illustration: Julia Schubert


Platz 11: Das Waffel-Waffelnuss-Eisen

Illustration: Julia Schubert


Platz 10: Raclette

Illustration: Julia Schubert


Platz 9: Die Joghurtmaschine

Illustration: Julia Schubert


Platz 8: Die elektrische Kaffeemühle

Illustration: Julia Schubert


Platz 7: Der Multigrill

Illustration: Julia Schubert


Platz 6: Der Eiscrusher

Illustration: Julia Schubert


Platz 5: Der Brotbackautomat

Illustration: Julia Schubert


Platz 4: Der Donutmaker

Illustration: Julia Schubert


Platz 3: Der Schokobrunnen

Illustration: Julia Schubert


Platz 2: Die Zuckerwattemaschine

Illustration: Julia Schubert


Platz 1: Der Pizzaofen im Steinofen-Look

Illustration: Julia Schubert



Text: yvonne-gamringer - Fotos: Screenshots, Hersteller

  • teilen
  • schließen