1. Dezember

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Südtiroler SchafhirtenSprit

Wer zu vehement über Wünsche nachdenkt,
kriegt gar nix – sobald er sie wünscht jedenfalls:
Du wurdest mir doch schon Jahren geschenkt
und hast mich bis heute am Hals.

Ich würde gern noch ein paar Radlermaß saufen,
jetzt wo es nur mehr Glühwein gibt,
und wir sind viel zu wenig barfuß gelaufen,
haben uns zu selten auf unserer Lichtung geliebt.

Tag und Jahr zerrinnen in unseren Händen
wie der Schnee, der im Fallen schon schmilzt.
Ich will keine heilige Nacht mehr verschwenden –
und das darfst du auch. Wenn du willst.

Dieser Text stammt von jetzt-User Ringelnatz

  • teilen
  • schließen