Nicht alles, was gelb ist, ist eine Banane

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

In den Strassen rund ums Stadion leuchten die gelben Fahnen. Im Stadion verteilt der Sponsor gratis Fanartikel: aufblasbare Plastikhände und T-Shirts. Mtn chartert ganze Busse mit Fans, die die Eintrittskarten geschenkt bekommen und dann als riesiger gelber jubelnder Block im Stadion sitzen. Ihre eigene Kapelle bringen sie auch mit und ziehen bouncend und klatschend ins Stadion ein. Das Verhältnis zwischen Medien uns Sponsoren ist, sagen wir mal, entspannt. Das heisst konkret: Der Fernsehmoderator trägt ein Mtn-T-Shirt, hat eine Pepsi vor sich auf dem Tisch stehen und der Samsung-Fernseher prangt im Hintergrund. Hier gibt es auch Werbung live: Die Sponsoren, die nicht mehr ins Bild gepasst haben, liest der Moderator von einem Blatt ab. Teilweise geleiert, teilweise mit ausserordentlichem dramaturgischem Ehrgeiz. Waehrend der Spiele ist unten im Bild ein Balken eingeblendet, ueber die Slogans der Sponsoren gejagt werden. Ich habe es bisher nicht geschafft, im Fernsehen etwas anderes zu sehen als Fussball. Nicht dass ich gewollt haette, aber ich haette auch nicht gekonnt. Wenn man ein Spiel verpasst hat, braucht man sich keine Sorgen zu machen. Die Spiele werden staendig wiederholt. Ansonsten gibt es noch Nachrichten und vielleicht noch mal einen Trailer fuer Ally Mc Beal oder 24, das wars.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Ansonsten zeigen sie auf allen Kanaelen Fussball pur. Ausser den Spielen laufen Interviews, Trainigsspiele, Pressekonferenzen. Die Nachrichtensprecher tragen Ghana-Fanshirts. Die ghanaische Nationalflagge ist rot gelb gruen mit einem schwarzen Stern in der Mitte. Und so heisst das Nationalteam auch Black Stars. Die Helden der Black Stars sind Torschuetze Michael Essien und der Muskelberg von Verteidiger John Mensah. Sie werben im Fernsehen fuer Joghurt und Kakao, die Produkte sollen gross und stark machen. Die Werbebotschaft ist ungefaehr so ausgekluegelt und feinsinnig wie: Kauft mehr Meyers Pampe, Meyers Pampe ist die beste. Seit dem letzten Spiel gegen Nigeria ist auch Agogo zum Idol aufgestiegen. Er schoss am letzten Sonntag im Viertelfinale das entscheidende Tor gegen Nigeria. Seitdem ziert das gefluegelte Wort vom Ago-Goal die Ueberschriften der Zeitungen. Fussball ist mehr als nur Fussball. Fussball ist auch Hoffnung. Auch bei uns wurde waehrend der Fussball WM vom Sommermaerchen geschwafelt, bei der Handball WM vom Wintermaerchen. Hier steht der Sieg der Fussballmannschaft fuer die Chance auf Fortschritt. Nach dem Sieg im Viertelfinale gratulierte der Praesident oeffentlich der Mannschaft und betonte, wie beispielhaft der Sieg der Black Stars fuer die Entwicklung des Landes ist. Die Kommentare in den Zeitungen klingen aehnlich. Wenn die Black Stars es schaffen, aus einem 0:1 gegen Nigeria ein 2:1 herauszuholen und dann auch noch mit nur zehn Spielern, dann kann es der Rest des Landes auch schaffen. Alle Taxifahrer sind sich jedenfalls sicher: Ghana wird gewinnen, heute und am Sonntag.

  • teilen
  • schließen