Viertelkunde: Erlangen

Burgberg und Szeneviertel im Norden, Schlossgarten und viel Barock im Zentrum, Wald im Osten- welches Erlanger Viertel passt zu dir?
pia-ratzesberger

 

Dieser Text erscheint im "Studentenatlas", ein Projekt von jetzt.de und SZ.de. Mehr Infos dazu findest du hier. Eine interaktive Erlangen-Karte für Studenten findest du hier.

Erlangen Zentrum

Das bekommst du hier: kleine Gassen, guten Kaffee, viel Grün dank Schlossgarten und Botanischem Garten, Marktstände, ankommende Menschenmengen vom Bahnhof, den direkten Anschluss nach Nürnberg und Fürth, den Flohmarkt am Bohlenplatz, Clubs und Bars, herrschaftliche Barockgebäude, die Altstadt, Schnellimbisse, die Unibibliothek, ziemlich viele Buchläden.
Das bekommst du hier nicht: leere Gehsteige, freie Parkplätze, Hochhäuser und große Supermärkte.
Durchschnittsmiete Erlangen Zentrum: 14,41 bis 16,11 Euro pro Quadratmeter   

Erlangen Nord

Das bekommst du hier: den Burgberg, schattige Spazierwege, Bierkeller, teure Villen, die Schwabach, das Zollhaus (so etwas wie das Szeneviertel Erlangens) und zur Bergkirchweih volle Straßen, laute Musik und Fahrgeschäfte.
Das bekommst du hier nicht: zumindest während der Bergkirchweih definitiv keine Ruhe.
Durchschnittsmiete Erlangen Nord: 13,18 Euro pro Quadratmeter   

Erlangen Ost

Das bekommst du hier: das Röthelheimbad, volle Busse gen Nürnberg, große Sportplätze und Hochschulsportkurse beim Institut für Sportwissenschaft, die Eisdiele Eiszeit, freie Parkplätze, Mietshäuser, die Technische Fakultät und ziemlich viel Wald.
Das bekommst du hier nicht: Nachtleben.
Durchschnittsmiete Erlangen Ost: 12,09 Euro pro Quadratmeter 

(Quelle Mietpreise: Immobilien-kompass.capital)

Text: pia-ratzesberger - Illustration: Katharina Bitzl

  • teilen
  • schließen