Viertelkunde: Köln

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

 

Kalk

Das bekommst du hier: das nächste Ehrenfeld - als neues In-Viertel wird Kalk schon seit Jahren gehandelt; einen Stadtteil, in dem es immer noch ein bisschen rauer zugeht; skeptische Blicke deiner Eltern, wenn sie dich besuchen; aber natürlich auch die schon etablierten Gentrifizierungsvorläufer: Kultur- und Musikclubs wie den Club Genau oder die Baustelle Kalk.
Das bekommst du hier nicht: die richtige Rheinseite. Kalk liegt rechtsrheinisch - für Kölner traditionell die falsche Seite, das Wichtige findet linksrheinisch statt. Ein großer Fluss zwischen dir und allem, was in der Stadt passiert, ist auf jeden Fall gewöhnungsbedürftig.
Durchschnittsmiete Kalk: 8,30 €/qm (Quelle: immobilienscout24.de, Stand: 28.10.2014)

+++

Südstadt

Das bekommst du hier: vielleicht das kölschste aller Viertel; am 11.11. und von Weiberfastnacht bis Rosenmontag die schönste Zeit des Jahres; Kölsch-Kneipen mit Stammkunden, Traditionsclubs wie das tsunami, neue Bars wie das Im Schnörres; Alt-68er-WDR-Redakteure als Nachbarn; gute Brillenläden; kleine Theater und Kölns mit Abstand schönsten Park: den Volksgarten
Das bekommst du hier nicht: einen offiziellen Stadtteil. Als "Südstadt" gilt das Areal um den Chlodwigplatz.
Durchschnittsmiete Südstadt: zwischen 10 und 11 €/qm (Quelle: immobilienscout24.de, Stand: 28.10.2014) 

+++

Altstadt

Das bekommst du hier: um den Alten Markt und den Heumarkt vor allem Touristen, Touristen, Touristen - und Kölsch-Brauhäuser voller Touristen; Rhein-Nähe; eine brandneu gebaute U-Bahn und Deutschlands gefühlt engste Einkaufsstraße: die Hohe Straße; nördlich davon, hinter dem Bahnhof: den Eigelstein, einst berüchtigtes Kölner Rotlichviertel, jetzt Wohngegend mit letzten Resten Bahnhofsviertel-Atmosphäre; den Klingelpützpark, benannt nach Kölns früherem Gefängnis "Klingelpütz", heute eine Grünanlage mit der besten Tischtennisplatte der Stadt; im Süden: viele Hotels, Luxus-Appartements in den Krantürmen direkt am Rhein; in Richtung Südstadt auch bezahlbaren Wohnraum
Das bekommst du hier nicht: nichts. Wie in jeder Innenstadt einer Millionen-Metropole gibt es hier eigentlich alles.
Durchschnittsmiete Altstadt-Nord: 10,10 €/qm; Altstadt-Süd: 10,70 €/qm (Quelle: immobilienscout24.de, Stand: 28.10.2014)

+++

Belgisches Viertel

(Teil von Neustadt-Nord)

Das bekommst du hier: den Brüsseler Platz, Kölns wichtigsten Treffpunkt für Kioskbier in einer warmen Sommernacht; außerdem die größte Hipsterdichte, sowie die zwangsläufigen Modeläden, Waschsalons, Rennräder, Cafés und Bars; Chic Belgique, das sicher hipste Viertelfest der Stadt, mit Konzerten in deiner Lieblingsboutique; das Hallmackenreuther, wo sich tagsüber gut mit Notebook arbeiten lässt; das beste Wiener Schnitzel der Stadt im Salon Schmitz
Das bekommst du hier nicht: Leute, die Kölsch sprechen, oder ein Kölsch, das nicht aus einer von Studenten gegründeten Mikrobrauerei kommt
Durchschnittsmiete Belgisches Viertel: 10,10 €/qm (Quelle: immobilienscout24.de, Stand: 28.10.2014)

+++

Lindenthal/Sülz/Klettenberg

Das bekommst du hier: die Uni direkt um die Ecke; Studenten-Cafés, in denen man Backgammon-Spiele ausleihen kann; gute Pommes bei Bon Frit in der Palanterstraße; kleine inhabergeführte Buchläden; viele Spielplätze und Kitas; gute Hausärzte; ein Wasserschloss aus dem 17. Jahrhundert (in Privatbesitz); den Melaten-Friedhof zum Spazierengehen
Das bekommst du hier nicht: nach elf Uhr an einem Montagabend Leute auf der Straße. Die schlafen alle, weil sie am nächsten Tag arbeiten müssen - oder in Ehrenfeld was trinken sind.
Durchschnittsmiete Lindenthal: 11,20 €/qm; Sülz: 11 €/qm; Klettenberg: 10,60 €/qm (Quelle: immobilienscout24.de, Stand: 28.10.2014)

+++

Nippes

Das bekommst du hier: einen Stadtteil, der immer beliebter wird - auch wegen des angrenzenden Agnesviertels (das der Nippes-Bewohner gerne für sich beansprucht, obwohl es offiziell zum Stadtteil Neustadt-Nord gehört); dementsprechend den Platz vor der Agneskirche als gute Alternative zum Brüsseler Platz im Sommer; nette Kneipen wie das Kuen; nette Cafés wie das Elefant; viele junge Paare, Familien und Pizzerien; den Flohmarkt an der alten Feuerwache; Hauptbahnhofnähe und Autobahnanschluss; viel Grün
Das bekommst du hier nicht: Uni-Nähe. Und wer im nördlichen Nippes wohnt, jenseits der Inneren Kanalstraße, könnte sich etwas zu weit weg vom Geschehen fühlen. 
Durchschnittsmiete Nippes: 10,10 €/qm (Quelle: immobilienscout24.de, Stand: 28.10.2014)   

+++

Ehrenfeld

Das bekommst du hier: echte Atmosphäre - nicht umsonst ist Ehrenfeld unter den jüngeren Bewohnern Kölns das Synonym für Lieblingsstadtteil; Clubs, Bars, Citynähe; guten Döner; die größte Innenstadt-Moschee Deutschlands; Stadtteilfeste; den besten italienischen Supermarkt; eine Schwarzlicht-Minigolfanlage; Van Dyck, die hippe Kaffeebar und Rösterei, betrieben von Charlotte Roches Mann
Das bekommst du hier nicht: so richtig günstige Wohnungen wie früher mal
Durchschnittsmiete Ehrenfeld: 10,30 €/qm (Quelle: immobilienscout24.de, Stand: 28.10.2014)



Dieser Text erscheint im "Studentenatlas", ein Projekt von jetzt.de und SZ.de. Mehr Infos dazu findest du hier. Eine interaktive Köln-Karte für Studenten findest du hier.

Text: lars-weisbrod - Illustration: Katharina Bitzl

  • teilen
  • schließen