Alte Fahrräder und neue Pläne

Teile diesen Beitrag mit Anderen:



Montag:
Wie die Zeit rennt! Am 8. August 2002 wurden mit der sechsten Novelle des Hochschulrahmengesetzes Bachelor- und Masterstudiengänge in das Regelangebot der Hochschulen übernommen. Weil sich viele damit immer noch nicht ganz auskennen, gibt es hier zum zehnten Geburtstag ein ABC von Hannah Löffler mit den wichtigsten Stichwörtern.
Hype ist, was ihr draus macht: Die Berliner Start-Up-Szene ist lebendiger denn je. Derk Marseille widmet ihr eine eigene Radioshow namens „Friday at Six“. Alf Frommer erklärt, was hinter der Idee steckt.
Nachdem Acta gestoppt ist, kämpft die Netz-Community gegen die nächste Bedrohung. Einer der schärfsten Acta-Kritiker Europas, Jérémie Zimmermann, glaubt, dass die Proteste gegen Acta erst der Anfang waren. Max Biederbeck hat ihn interviewt.
War noch bis vor kurzem das Dreieck das Must-Have hipper Logokreationen, haben die Early Adopter dieser Welt nun das X aus der Mottenkiste der Jugendkulturen gezogen. Was es damit auf sich hat, erklärt Quentin Lichtblau.

Dienstag:
Die Geschlechtskrankheit Syphilis ist zurück - dabei war sie eigentlich nie weg. Betroffen sind vor allem Großstädter und 20- bis 24-Jährige. Viviane Bremer vom Robert Koch-Institut verrät, warum man bei der Aufklärung über Geschlechtskrankheiten nicht nur AIDS zum Thema machen darf. Darüber berichtet Kathrin Hollmer.
Die Veranstalter des Coachella-Festivals haben für Dezember eine Kreuzfahrt mit Bands wie Pulp, The Rapture und Hot Chip angekündigt. Indie-Rock und Riesendampfer – Quentin Lichtblau und Lars Weinbrod fragen sich: passt das zusammen? Ein Fall für Zwei.
Seit 30 Jahren machen fünf Freunde aus Kalifornien gemeinsam Urlaub. Und schießen alle fünf Jahre wieder das gleiche Foto. Ein Dokument wahrer Freundschaft.

Mittwoch:
Elite im Sonderangebot: Lino Guzzella hatte diesen Mittwoch seinen ersten Tag als Rektor an der Elite-Uni ETH Zürich. Am Wochenende kündigte er in einem Interview eine Verdopplung der Studiengebühren an.
 Egal ob Muffin oder Gemüseteller: Was und wie viel unsere Autorin Juliane Frisse isst, das meinen andere Menschen dauernd kommentieren und bewerten zu müssen. Kein Wunder, findet sie, dass so viele Frauen nicht einfach entspannt etwas essen können.
In "Unboxing Videos" kann man sehen, wie jemand ein neues Produkt aus der Verpackung nimmt und diesen Vorgang kommentiert. Das klingt nicht gerade nach Prime-Time-Unterhaltung, und doch werden die Clips seit Jahren immer beliebter.
Fiona Weber-Steinhaus lernte in ihrer WG Mitbewohner der anderen Art kennen: Ungeziefer. Welche wirklich schädlich sind und wie man sie bekämpft beschreibt sie in ihrem Artikel.    

Donnerstag:
Donnerstags ist die jetzt.de--München-Seite in der Süddeutschen Zeitung. Hier ging es unter anderem um Studenten, die in den Semesterferien nach München kommen, weil an den Hochschulen gerade viele verschiedene Summer Schools stattfinden. Kristina Machalke hat einigen der Studenten ein paar Fragen gestellt.
Indie-Rock goes jetzt.de-Parkbank: Die Eastern Conference Champions haben sich auf unserer Bank im Englischen Garten niedergelassen und dort ein kleines Unplugged-Konzert gespielt. Verpasst? Die Mädels von Classroom Concert haben mitgefilmt.
Die vierte Folge der Geheimen Gesetzen von Friedemann Karig widmet sich dem wichtigsten Satz der Telekommunikation. Das Gesetz der Telefone: Im richtigen Intervall und ehrlich fragend intoniert, kann “Hallo?” entstörend auf Handyempfang wirken. Vermutlich.
Außerdem ging es um herrenlose Fahrräder. Sie rosten vor sich hin oder sind von Efeu überwuchert. Manchmal ist nur noch ein angekettetes Gerippe übrig geblieben. Warum eigentlich stehen überall in München so viele Fahrräder, die offenbar keiner mehr braucht? Thierry Backes hat sich mit dieser Frage beschäftigt.

Freitag:
Zum Ende der Woche führt Twitter führt ein neues Kürzel ein, mit dem die Nutzer Informationen über Unternehmen an der Börse sammeln können. Der Dienst StockTwits arbeitet schon länger mit dieser Funktion und wirft Twitter vor, seine Idee gekidnappt zu haben. In der letzten Woche vor den Ferien wird in Bayern am G8 herumgedoktert. Seehofers "Flexigymnasium" sieht ein freiwilliges Wiederholungsjahr vor. Gleichzeitig soll der Lehrplan zum Teil radikal gekürzt werden, vor allem in den modernen Fremdsprachen. Kathrin Hollmer hat eine Zusammenfassung geschrieben.

  • teilen
  • schließen