Die Aufmacher der Woche mit Olympiatanz, Musikdrogen und anonymen Künstlern

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Montag:

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert

In einem Alter, in dem andere mit der Planung beginnen, endete Johanna Gabors Karriere. Die Geschichte einer geplatzten Olympiateilnahme Dienstag:

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert

Norman Palm hat umgebaut. Während er früher einfache Songs mit schönen Bildern kombinierte und einen Crossover zwischen Musik und Grafikdesign schuf, ist sein zweites Album „Shore To Shore“ ausgetüftelter Laptop-Pop. Mit uns hat über diesen Schritt und über Mexiko gesprochen, das Land in dem seine Freundin lebt. Mittwoch:

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert

Dicht sein ohne Drogen – geht das? Die Website "i-Doser" verspricht es zumindest. Wir haben es ausprobiert. Donnerstag:

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert

Sie nennen sich „BÜF.F.E.L“ und protestieren mit ironischen Plakaten gegen die Gentrifizerung der Stadt. Ein Interview mit drei anonymen Künstlern Freitag:

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert

Wer glaubt, die Sommerferien seien die schönste Zeit des Jahres, irrt. Manchmal zumindest. Die jetzt.de-Redaktion beschreibt ihre schlimmsten Ferien. Viel Spaß damit und ein schönes Wochenende!

  • teilen
  • schließen