Eines Tages... mit Brad Pitt, Edward Snowden und Markus Lanz

So schnell kann es gehen. Die vierte Woche des neuen Jahres ist vorbei. Wir haben die letzten Tage in einem Rückblick zusammengefasst.
katharina-elsner
Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Eines Tages Diese Woche in der Kategorie „viral“: Slammerin Julia Engelmann. Wir fanden ihren Text nicht besonders neu oder aufregend. Dennoch konnten wir uns mit einem Seitenhieb auf Frau Engelmann nicht verkneifen, die Poetry-Slam-Szene mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Denn die bietet mehr als nur das blonde Mädchen, das mit einem banalen Generationentext die Herzen und Hater des Internets spaltet.  

Rosa Reisen Die Winterspiele in Sotchi rücken näher, aber Russlands Präsident Wladimir Putin bleibt seiner harten Linie gegenüber Homosexualität treu. Auch in anderen Ländern steht die gleichgeschlechtliche Liebe noch unter Strafe. Wir haben uns Gedanken gemacht, was das für Urlauber bedeutet. Deswegen haben wir einen Reiseveranstalter gebeten, uns Tipps fürs homosexuelle Fernweh zu geben.  

Heimweh Seit 229 Tagen sitzt Whistleblower Edward Snowden im ausländischen Zwangsexil, vermisst seine Familie und Tortilla-Chips. Was macht man eigentlich gegen Heimweh? Und wer bügelt eigentlich seine Hemden? Diese und andere Dinge würden wir gern von dem Ex-NSA-Mitarbeiter wissen. Denn der hat sich in einem Livechat Fragen von Twitterusern gestelllt - die wirklich interessanten blieben dabei aber ungeklärt.  

Hätte, hätte, Fahrradkette Wir geben es zu. Wir haben unsere dunklen Seiten, haben gemobbt, unsere Freunde im Stich gelassen und unseren Ex schlecht behandelt. Heute wünschen sich unsere Redakteure, sie hätten in diesen Situationen anders gehandelt: hätte, hätte, Fahrradkette. Wer noch einmal einen Blick auf die Geständnisse werfen möchte, dem sei die Sammlung „Das verzeihen wir uns nie ans Herz“ gelegt.  

Video der Woche Fight Club ohne Brad Pitts Tyler Durden? Unvorstellbar. Oder auch nicht, findet Richard Trammell. Der amerikanischer Videokünstler lieferte uns einen frischen Blick auf Edward Nortons Geisteskrankheit. Die Figur Durden wurde in der ersten Kampfszene einfach weggephotoshopt. 
 
http://vimeo.com/84546365  

Tumblr der Woche Wie Markus Lanz es genau schafft, in beängstigender Häufigkeit Shitstorm an Shitstorm zu entfesseln, wissen wir nicht. Was wir wissen, ist die Antwort auf die Frage, ob er in seinen Shows etwas aufdeckt. Der Tumblr „Hat Markus Lanz etwas aufgedeckt“ ist schon eine Weile online, aber immer noch aktuell. Und immer noch „sensationell“, um es in Lanz’ Worten zu formulieren. Wem das zu viel Hass ist, kann hier einer viel wichtigeren Frage nachgehen, nämlich: „Soll ich ein Bier trinken gehen“?  

Peng Peng Peng! Alle schwärmen von Marteria. Wir auch. Deswegen haben wir den Musiker zum Gespräch gebeten. Der wirbelt im Moment ziemlich laut die Promo-Trommel, jettet von Stadt zu Stadt. Zwischendrin erzählt er uns von seiner Liebe zum Reisen, der Freundschaft zu Campino und dem großen Thema in seinem Leben: Glück.

  • teilen
  • schließen