Kaufrausch, Kraftklub und viel Sex

Da war doch was: Der jetzt.de-Wochenrückblick
steffi-hentschke

Am Montag hieß es "Hilfe, die Hipster kommen": Dutzende Modesüchtige haben es nämlich am Wochenende geschafft, einen Klamottenladen in Berlin auseinanderzunehmen. In einem Interview erklärte die Journalistin Julia Friedrichs, was sie von Idealen hält und warum sie über dieses Thema ein Buch geschrieben hat. Idealerweise müssten alle Radfahrer einen Helm tragen, wer sich aber wirklich daran hält, könnt ihr im Helmrästel selbst herausfinden. Die Entscheidung, einen Helm zu tragen, können wir euch natürlich nicht abnehmen. Was wir aber können, ist euch in Sachen Filesharing und illegalem Downloaden zu informieren. Mehr dazu hier.

Dienstag war Sextag. In der Top-Sex-Liste standen dieses Mal alle Merkwürdigkeiten rund um die Occupy-Proteste im Fokus. So gibt es zum Beispiel eine Single-Börse damit man während der kalten Herbstnächte die Nacht nicht allein im Besetzer-Zelt ausharren muss. Passend zum Thema gab es dann auch eine Stöhn-Typologie - hier erfährt jeder, welche Typ Röhren er ist. Um dann doch dem selbstauferlegten Bildungsauftrag gerecht zu werden, gab es einen Arikel über die Erklärvideos der Royal Society of Arts. Die Leute sind Meister ihres Fach, auch wenn wir ihr neuestes Werk ziemlich überfrachtet finden.

Mittwoch ging es um München. Ein begnadeter Koch erklärt im Interview, wie der perfekte Schweinsbraten gelingt und warum München mehr zu bieten hat als tausend Wurstarten. In einer durchaus gelungenen Audio-Slideshow zeigen zwei unserer Autoren, wo die jungen München-Touristen so sind, wenn sie die Kamera eingepackt und die Sightseeing-Tour beendet haben: im Hostel. Außerdem stellten wir euch das Netzteil der Woche vor: Ein Print-Shirt von Threadless, mit dem man die Welt verbessern kann.

Donnerstag war die Woche fast rum. Zeit also um sich allmählich auf das Wochenende einzustimmen. Das geht natürlich am besten Musik, und noch besser als mit irgendwelcher Partymucke geht es mit Kraftklub. In der Nebenjob-Kolumne erzählt dieser Pfleger Marco von einem enschneidenden Begegnung mit der Polizei. Wir hatten auch eine Geschichte aus Übersee. In den USA freuen sich nämlich nicht alle so wild auf Halloween wie es eine Heidi Klum macht. Stattdessen protestieren Studenten aus Chigago gegen politisch-unkorrekte Kostüme.

Freitag, yeah! Kurz vor dem Wochenende lud euch die Redaktion ein, einmal die Gedanken spinnen und von der perfekten Trauminsel träumen zu lassen. Dazu gab es wie gewohnt die Jungs-Mädchen-Kolumne. Diese Woche fragen die Jungs, weil sie einfach nicht verstehen können, warum manche Mädchen ihre Handtaschen so blöd tragen. Außerdem haben wir eine Innenarchitektin entdeckt, die Möbel designt - und zwar aus alten Bannern. Im Interview haben wir sie gefragt, wie sie dazu kam und warum sie das so gern macht. Fragen stellen kann zurzeit übrigens auch unserer Kanzlerin Angela Merkel. Mehr dazu im Textmarker.

  • teilen
  • schließen