Keinohrhasen und Mutationsgemüse

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Montag

Zu Beginn der Woche [link=/texte/anzeigen/525766/Sieben-Stunden-fuer-den-Ausstieg" target="_blank">berichteten wir über Sara und Peter, Atomkraftgegner der Gruppe Robin Wood. Sie ketteten sich im kältesten Dezember an das Gleisbett der Schienenstrecke zwischen Greifswald und Lubmin um einen Atommülltransport aufzuhalten. Sieben Stunden, in denen sie sich nicht ohne Hilfe kratzen, nicht auf Toilette gehen und kaum bewegen konnten.
Außerdem präsentieren wir [link=/texte/anzeigen/525763/Heute-wuerde-ich-was-anderes-machen" target="_blank">endlich das langersehnte Interview mit Debbie Harry, für das wir an dieser Stelle Userfragen sammelten, von denen sie freundlicherweise einige beanwortet hat.

Dienstag

Am Dienstag ging eine kleine Ära zuende: Die letzte Folge der beliebten Kolumne „Das jetzt.de Original" erschien. Doch vielleicht ist das gar nicht so schlimm, denn der Fragebogen steht nun der Öffentlichkeit zur freien Verfügung. Wir freuen uns über jeden, der Lust hat, sich auf eigene Faust vorzustellen.
Eine kleine Schweigeminute haben wir für diesen buchstäblichen „Keinohrhasen" aus dem Gebiet um Fukushima eingelegt. Der „Nuclear Bunny" wurde in dieser Woche zu so etwas wie einem Mahnmal der Reaktorkatastrophe.
So, und weil Musik eh nie fehlen darf gab es ein Interview mit dem soulpoppigen Herrn von Fitz And The Tantrums.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



Mittwoch

Der amerikanische Kongressabgeordnete Anthony Weiner hat leider ein paar Knöpfe im Internet verwechselt und hoch anzügliche Nacktfotos seines Körpers in die weite Welt versandt. Diese und andere Untenrum-News, gab es am Mittwoch in der Topsexliste zu lesen.
Außerdem haben wir uns auf einem ausgiebigen Flaucherspaziergang die Abishirts der feiernden Schulabgängermassen angesehen. Die besten zeigten wir in einer Bildergalerie. Was uns heute arg mitgenommen hat: Der südafrikanische Künstler Leon Botha ist an den Folgen seiner Krankheit Bogotherie gestorben. Einen Nachruf verfasste unsere Autorin Uli Schuster. 

Donnerstag

Nature is Art, wir wussten es schon immer. Deshalb gefällt uns besonders gut, was der Berliner Künstler Uli Westphal macht: Der 31-Jährige sucht gezielt nach dem Obst und Gemüse, das auf der Ladentheke am liebsten schnell aussortiert wird: Deformierte Paprika, verwachsende Möhren, Zitronen oder Auberginen. Er braucht sie für eine Sammlung, die er "Mutatoes" genannt hat, eine Mischung aus Mutation und Potatoes. Nebenbei haben wir die Schlümpfe unter die Lupe genommen, denn denen wird, wie es im Comicbuisness ja nicht unüblich ist, neuerdings unterstellt ein Verein voller Nazis und Kommunisten zu sein. Na, wenn das mal stimmt...
Obendrauf gab es Futter für Zockerfans: Die Wii gibt es jetzt auch to go. "Wii U" kommt auf den Markt und wir haben die wichtigsten Fakten darüber zusammengetragen.  

Freitag

Das Wochenende läuten wir mit Musik ein, und zwar frisch aus den Kopfhörern der Münchner Straßencrowd. Anna Schlenzer hat sich auf die Pfade von Tyler Cullen begeben, der New Yorker nach dem laufenden Song in ihrem MP3-Player fragte. Sie spazierte mit der Filmkamera durch München. Sehenswert! Besonders stolz sind wir darauf, dass jetzt.de nun seinen eigenen

  • teilen
  • schließen