Schutz vor Stalking und Zwangsheirat

Diese Woche ging es auf jetzt.de um Stalking, Flüchtlinge und Zwangsheiraten. Zur Aufheiterung gab es ein Quiz mit den absurdesten Programmideen des Versuchslabors ZDFneo. Der Rückblick.
christian-endt

Den Stalker strikt ignorieren
Am Montag hat ein Stalker eine junge Frau und zwei weitere Geiseln für mehrere Stunden im Ingoldstädter Rathaus festgehalten. Am Ende wurde der Mann von der Polizei überwältigt. Paulina Hoffmann hat aus diesem Anlass im Lexikon des guten Lebens aufgeschrieben, wie man sich vor Stalkern schützen kann.

Gesund, regional und bezahlbar
Laut einer Studie kaufen 23 Prozent der Unter-30-Jährigen häufig Bio-Lebensmittel. Wir wollten genauer wissen, wie die junge Generation über Ernährung denkt, und haben nachgefragt. Das Ergebnis der Umfrage: Gute Lebensmittel sind fast allen ein Anliegen, aber dafür muss es nicht unbedingt Bio sein.

Einlass nur mit Heynckes-Bändchen
Mit Dreistigkeit und Glück hat sich Markus Herrmann auf die Triple-Party des FC Bayern München geschlichen. In seinem Bericht erzählt der Blogger, wie er seine Basketball-Cap gegen Manuel Neuer verteidigen musste und warum er dank Arjen Robben seine Abstinenz unterbrochen hat.

Flüchtling mit Sonderstatus
Flüchtlinge haben in Deutschland mit einer Menge Auflagen zu kämpfen. Viele dürfen nicht arbeiten und die Umgebung ihres zugewiesenen Wohnorts nicht verlassen. Im Vergleich dazu ist Siyad privilegiert, ein neues Resettlement-Programm macht ihn zu einem Flüchtling erster Klasse. Zu beneiden ist der 19-Jährige trotzdem nicht.

“Die Frauen werden komplett isoliert”
In den Sommermonaten ist auch Europa von Zwangsheiraten betroffen: Viele junge Frauen fliegen dann nichtsahnend zum Sommerurlaub in die Heimat ihrer Vorfahren, wo sie gegen ihren Willen mit einem unbekannten Mann getraut werden. Ein Interview mit der Frauenrechtlerin Monika Michell.

Die bescheuertste Idee kommt ins Fernsehen
ZDFneo lässt online über eine neue Sendung abstimmen. Die Vorschläge sind so seltsam, dass es Jakob Biazza schwer gefallen ist, sich ähnlich absurde Falschantworten für dieses Quiz auszudenken.

Und derweil in der Welt?
Im syrischen Bürgerkrieg wurde offenbar Chemiewaffen eingesetzt; das hatten die USA als rote Linie definiert, bei deren Überschreitung sie militärisch in den Konflikt eingreifen würden. Am Donnerstag ist die Verfilmung von Feuchtgebiete angelaufen. Ben Affleck wurde als neuer Batman-Darsteller vorgestellt.

Easter Egg der Woche
Die Leute bei Google haben sich mal wieder ein lustiges Gimmick ausgedacht. Man öffne ein beliebiges YouTube-Video, drücke auf Play und anschließend wieder auf Pause, und gebe dann den Code "1980" über die Tastatur ein. Und dann knallt's und raucht's, mehr sog I net.

  • teilen
  • schließen