Twitter Stories und ein weihnachtlicher Blutspendestrumpf

Eine Woche ohne Internetanschluss gewesen? Dann aber schnell im Wochenrückblick das Wichtigste nachlesen!
dorothee-klee
Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Montag
Wer Montag schlecht aus dem Bett heraus und in die neue Woche hinein kam, wird sich sicherlich über die Diskussion auf der Plattform der Piraten gefreut haben, das Leben flexibler zu gestalten. Längere Öffnungszeiten, veränderte Arbeits- und Unterrichtszeiten, mehr Aufmerksamkeit, weniger Müdigkeit. Ein Phänomen, das einen Namen braucht: Liquid Living. Handfester wurde es beim Messermacher Joel aus Brooklyn. Weil er sein Buchmanuskript nicht an den Mann bringen konnte und immer frustrierter wurde, hat er sich entschieden, nochmal völlig neu anzufangen – und handgemachte Messer herzustellen. In einem sehenswerten Video erzählt er von der neuen Leidenschaft in seinem Leben. Auf Messers Schneide stand Anfang der Woche außerdem die Sendung KenFM auf Radio Fritz, nachdem eine antisemitische Nachricht des Moderators veröffentlicht worden war. Mittlerweile hat sich der RBB zur Sache geäußert, Jebsen darf weiter senden.

Dienstag
In einem Wochenrückblick auf bereits am Dienstag veraltete Links hinzuweisen, ist gewagt. Wir wagen es trotzdem. Wer also aus nicht nachvollziehbaren Gründen eine Woche lang nicht auf Empfang war, darf auch jetzt noch über das Halloween-Candy-Video lachen. Nebenbei erfährt er, wie man der Peinlichkeit des Alte-Links-Verschickens entgehen kann. Den Romantikern unter uns wurde Dienstag außerdem mit den Twitter Stories ein Lächeln auf die Lippen gezaubert. Denn es gibt so viele schöne Erfolgsgeschichten, die mit 140 Zeichen begonnen haben. Hach! Aber damit genug über andere gelacht und gelächelt. Beim Wettbewerb "UniGestalten" ist selbst aktiv werden gefragt. Auch wenn du nur theoretischer Physiker bist und eine Kaffeemaschine willst.  

Mittwoch
360 Bewerber auf eine Wohnung, 550 Euro für ein 15-Quadratmeter-Zimmer, 100 Mails, aber nur 20 Besichtigungen – die Beschwerden über die Wohnsituation in München gehören auch vier Wochen nach Semesterstart noch zum Smalltalk auf den Unigängen. Wir haben uns schreckliche, schöne und skurrile Geschichten angehört, zum Beispiel die von einer FKK-Wohnung. Die ist wohl nichts für jedermann, doch Bunga-Bunga-Berlusconi würde sich dort bestimmt wohlfühlen. Bevor er den Regierungssessel räumt, haben wir noch schnell einen Blick in sein schillerndes Leben geworfen und zehn Fakten über den "Jesus Christus der Politik" zusammengestellt. Bye-bye Berlusconi! Aber nun zu etwas Ernsterem: Mit dem Nikolaustag und Weihnachten in Sicht, hat ein Designer in Finnland dem Blutspendebeutel eine neue Form gegeben. Der 25-Jährige schwört auf den Blutspendestrumpf und hofft, dass damit zum Fest nicht nur überflüssige Konsumgüter verschenkt werden, sondern auch so etwas lebenswichtiges wie Blut.

Donnerstag
Die Princeton University in New Jersey geht mit der Zeit. Wo andere noch BWL-Vorlesungen im Hörsaal besuchen, kann man dort in einem Zelt einen Kurs im Occupying belegen. Geleitet wird der Kurs vom Architekten und Künstler Fritz Haeg. Was genau bei ihm gelernt werden soll, ist in der Kursankündigung sehr weit gefasst. Auf Twitter wird der Link zum Kurs deshalb irritiert weitergereicht. Fragezeichen bleiben vielen außerdem bei der Diskussion, wie unterschiedlich der Musikgeschmack eines Paares sein darf. Während die einen Übereinstimmungen "viel zu harmonisch" finden, ist es anderen "viel zu stressig" sich wegen des Musikgeschmacks in die Haare zu kriegen. Ausrufezeichen liefern wir dir in unserem Fall für zwei. Und falls du danach noch ein paar Musik-Anregungen brauchst, haben wir fünf Lieder mit interessanten Videos für dich zusammengestellt.

Freitag
Auch wenn er angesichts des langen, goldenen Herbst noch weit weg erscheint – der Winter kommt bestimmt. Und für ihn gilt es, die richtige Jacke auszuwählen. Bist du der Dufflecoat-Typ, der Daunenjacken-Kuschler oder doch der Multifunktionsjacken-Allrounder? Und was versteckt sich insgeheim hinter (oder besser: unter) diesem Statement aus Stoff? In unserer Wintermantel-Typologie verraten wir es dir. Und wenn wir schon mal beim Winter sind, ist auch das Beschenken nicht mehr weit. Für die Jungs eine Qual, für die Mädchen die Kür – oder doch nicht? In unserer Jungsfrage lüften wir ein weiteres Geheimnis: Mädchen, schenkt ihr wirklich so gerne? 

  • teilen
  • schließen