Schau nach Nischenstudiengängen, sagt Helene, 28, Volontärin aus Hamburg

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Was hast du gelernt oder studiert? Ich habe einen Magisterabschluss gemacht und im Hauptfach Neuere deutsche Literatur und in den Nebenfächern Nordische Philologie und Amerikanische Kulturgeschichte studiert. Wie oder warum hast du dich damals für den Weg entschieden? Die Entscheidung entstand halb aus Neigung, halb aus Unwissenheit. Ich habe mich für Fächer entschieden, die mich persönlich interessiert haben. Zunächst hatte ich auch noch andere Nebenfächer, die ich dann aber gewechselt habe. Allerdings habe ich mich vor dem Studium auch nicht so richtig informiert, welche Studiengänge, Ausbildungen und Alternativen es noch für mich gegeben hätte. Was machst du heute beruflich? Ich bin Volontärin in der Comic-Redaktion eines Verlages. Würdest du dich aus heutiger Sicht wieder so entscheiden? Generell würde ich mein Studium wieder so machen, vielleicht mit kleinen Abweichungen. Neuere deutsche Literatur würde ich nicht mehr studieren, da es sich dabei um so ein Massenfach handelt. Stattdessen würde ich Deutsch als Fremdsprache studieren, denn das eröffnet einem noch die Zukunftsperspektive, als Lehrer für Ausländer zu arbeiten. Generell ist so ein geisteswissenschaftliches Studium natürlich eine riskante Sache, denn mit Arbeit sieht es danach schwierig aus. Dürfte ich heute nochmal wählen, würde ich mir einen zweiten Weg offen halten. Zum Beispiel würde ich vor dem Studium vielleicht eine Ausbildung machen (als Verlagsbuchhändler, Buchhändler oder ähnliches). Welchen Rat würdest du Schülern mitgeben, die 2010 die Schule abschließen? Auf alle Fälle sollte man etwas studieren, das einem Spaß macht und persönlich liegt, denn sonst kann das Studium zur Qual werden. Am besten man informiert sich vorher umfassend - vielleicht auch darüber, welche Nischenstudiengänge es auf dem Interessensgebiet gibt, mit denen man sich etwas von der Masse absetzen kann. Wenn man sich für Geisteswissenschaften entscheidet und ein starkes Sicherheitsbedürfnis hat, kann man in Erwägung ziehen, vor dem Studium eine Berufsausbildung abzuschließen.

  • teilen
  • schließen