Sei zielstrebig, rät Pauline, 30, aus Berlin (aktuell aber in Sydney)

Was hast du gelernt oder studiert? Ich habe zunächst versucht, BWL zu studieren, habe dann aber an der FH Musik- und Medienmanagement studiert.
jetzt-Redaktion

Was hast du gelernt oder studiert? Ich habe zunächst versucht, BWL zu studieren, habe dann aber an der FH Musik- und Medienmanagement studiert. Meine "Ausbildung" habe ich allerdings eher durch meine zahlreichen Praktika und Jobs erhalten. Wie oder warum hast du dich damals für den Weg entschieden? Dass ich etwas mit Musik machen will, war für mich schon immer klar. Der Weg dahin war steinig und führte vor allem durch viele unbezahlte Praktika und schlecht bezahlte Jobs. Das Studium war eher eine Formsache - einfach, weil ich einen Abschluss in irgendwas wollte. Es hatte in erster Linie mit meiner Angst, nichts "Richtiges" vorweisen zu können zu tun, als dass dem eine zielführende Entscheidung zu Grunde lag. Der Weg über die Praktika war hart aber letztlich sinnvoller, da es in meinem Bereich mehr auf ein gutes Netzwerk und praktische Erfahrung ankommt als auf ein Diplom. Was machst du heute beruflich? Bis Dezember letzten Jahres habe ich als freie Projektmanagerin in verschiedenen Projekten gearbeiten, vor allem in der Veranstaltungsproduktion (Konzeption, Booking, Künstlerbetreuung) und im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Seit meinem Umzug nach Sydney bin ich auf Jobsuche, will aber in meinem Bereich bleiben. Würdest du dich aus heutiger Sicht wieder so entscheiden? Für den Beruf auf jeden Fall. Ich würde allerdings wohl einen anderen Weg wählen. Entweder würde ich die Ausbildung zur Kauffrau für audiovisuelle Medien machen oder aber - wenn schon Studieren - dann an einer richtigen Uni. Inzwischen macht es keinen Unterschied mehr, da inzwischen meine Berufserfahrung ausschlaggebend ist. Aber anfangs habe ich schon oft gemerkt, dass mir die fundierte Ausbildung fehlt und ich viele Lücken hatte, gerade im kaufmännischen Bereich. Und wäre ich nochmal 20, dann hätte ich es nicht so eilig, mit dem Arbeiten anzufangen. Ich würde vielleicht erstmal ein Jahr reisen. Das fehlt mir jetzt, wo es nicht mehr so einfach geht, schon ein bisschen. Welchen Rat würdest du Schülern mitgeben, die 2010 die Schule abschließen? Stress dich nicht so! Das harte Leben beginnt früh genug. Schau dir erstmal die Welt an, sprich mit Leuten, lern was übers Leben. Und dann sei zielstrebig! Wenn du weißt, wofür dein Herz brennt, dann tu genau das. Denn dann bist du auch gut und der Erfolg kommt von allein.

  • teilen
  • schließen