Bildervergleich: Fernseher vs. Spione

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Neue „smarte Fernseher“ funktionieren auch mit Spracherkennung. Wer „Volume Down“ sagt, muss nicht mehr nach dem Leiser-Knopf auf der Fernbedienung suchen. Das ist ziemlich praktisch. Nicht so praktisch ist, was Samsung jetzt in seinen Lizenzvereinbarungen schreibt (die Einzelheiten dazu bei sz.de): "Bitte seien Sie sich bewusst, dass Ihre gesprochenen Worte aufgezeichnet und an einen Drittanbieter geschickt werden." Der moderne Fernseher hört mit und gibt weiter, was er hört. Wie ein Spion. Zeit, beide mal einem genaueren Vergleich zu unterziehen: Fernseher vs. Spione.

Wichtigster Ausrüstungsgegenstand

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert

Gegenbewegung

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert




Ausgeplaudert

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert



Den Nachbarn im Visier

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert





Dürfen immer nur schmückendes Beiwerk sein

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert



Gegenspieler

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert





Kaputt

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert


Mit Kanzler

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert


Sehr ähnlich, aber doch ganz anders

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert




Text: lisa-bruessler - lucia-heller und christian-helten; Fotos: dpa, rtr, afp

  • teilen
  • schließen