Bundesweite Volksentscheide: eine gute Idee?

72 Prozent der Deutschen wollen sie – und die AfD. Sind sie sinnvoll oder nicht?
Von Lisa Altmeier und Steffi Fetz / Crowdspondent*

72 Prozent der Deutschen wünschen sich Volksabstimmungen auf Bundesebene. Doch wäre das wirklich sinnvoll? Und warum sind alle bisherigen Anträge dazu gescheitert? Wir haben darüber mit Ralf-Uwe Beck von der Initiative "Mehr Demokratie" diskutiert.

Wenn ihr wissen wollt, wie ihr in eurem Bundesland oder in eurer Gemeinde eine Volksabstimmung anzettelt, könnt ihr unten unser Video-Tutorial anschauen. Habt ihr zur direkten Demokratie noch Fragen, dann meldet euch bei uns. 

*Lisa Altmeier und Steffi Fetz sind die Crowdspondent-Reporterinnen. Sie sind mit der Kamera durch Deutschland gereist, um unterschiedliche Menschen zu treffen und zu fragen:

Was ist los mit dir, Deutschland?

Denn dieses Land hat sich in den vergangenen Jahren ziemlich verändert: Die Diskussionskultur ist rauer geworden, die politische Stimmung ist aufgeheizt. Und dieses Jahr ist auch noch Bundestagswahl. 

Die beiden Reporterinnen haben sich deshalb für ihr Rechercheprojekt  „Crowdspondent - Deine Reporter“ von ihren Usern zehn politische Themen vorgeben lassen, mit denen sie sich auf ihrer Reise auseinandergesetzt haben. Die Themenliste und alle bislang erschienenen Filme der Reihe findest du hier.

Das Konzept beruht darauf, dass nicht eine Redaktion die Themen vorgibt, sondern die Zuschauer und Leser. Die Crowd ist der Boss.  Deshalb freuen sich die Reporterinnen auch sehr über euer Feedback.

Rückmeldungen gerne hier in den Kommentaren, an info@crowdspondent.de, per Facebook,Twitter oder wo auch immer ihr euch im Internet herumtreibt.

Mehr aus der Crowdspondent-Recherchereihe "Was ist los mit dir, Deutschland?"

  • teilen
  • schließen