So geht das perfekte Date. Genau so.

Sagen wissenschaftliche Studien.
Von Christina Waechter
Collage: Photocase/Caren Pauli, Veronika Günther

Du hast da jemanden kennengelernt, den du toll findest und der dich möglicherweise auch gut findet? Und jetzt habt ihr sogar eine Verabredung? Ist ja total toll, Gratulation!

Aber gell, jetzt weißt du gar nicht, was du tun sollst. Fürchte dich nicht, denn Wissenschaftler (fast immer sind es amerikanische) haben da etwas für dich vorbereitet. Es gibt Dutzende, wenn nicht Hunderte  Studien zu dem Thema. Gerade eben erst sind wieder zwei hinzugekommen. Die eine sagt, grob verkürzt, dass du beim Essen nur Dasselbe bestellen musst wie dein Gegenüber. Und die andere ist für danach und fast noch besser (und geht deshalb wohl noch viraler): Wer in einer Beziehung zusammen säuft, bleibt länger zusammen. Und weil wir nicht nur diese zwei Studien gelesen haben, sondern sehr viele mehr, können wir dir hier und jetzt den perfekten Ablaufplan für ein erstes Date liefern. Mach einfach genau das, was wir dir sagen, und du wirst von nun an jedes romantische Treffen mit links wuppen.

Der Ort:

Trefft euch in einer Bar. Oder zum Sushi-Essen. Aber eine Bar ist besser. Wobei Sushi schon auch Vorteile hat. Egal. Noch wichtiger als die Location ist die Location der Location. Denn ihr solltet heute unbedingt noch gemeinsam eine quietschende Hängebrücke überqueren, die über eine tiefe Schlucht führt. Frag nicht warum, du musst uns da jetzt schon vertrauen. (Okay, na gut: Es hat etwas mit gemeinsam bestandenen Gefahren zu tun.)

Essen und Getränke:

Bitte esst nichts, das lohnt sich einfach nicht, ist zu teuer. Wenn ihr aber was essen müsst, dann bestellt Sushi. Nein, Hamburger mit Pommes. Hauptsache, ihr bestellt das gleiche wie der andere.  Trinkt Alkohol. Trinkt insgesamt ungefähr zwei alkoholhaltige Getränke. Und achte peinlich darauf, dass du dasselbe Verhältnis zu Alkohol hast wie dein Verknallter.

Das Date:

Setz dich möglichst breitbeinig hin. Aber nicht zu machohaft. Und als Frau bitte nicht zu divenhaft. Einfach total entspannt. Aber achte auf deine Haltung. Trage etwas Rotes, das erhöht deine Attraktivität. Sei halt bitte nicht so langweilig. Aber erzähle auch keine auswendig gelernten Anekdoten und Sprüche wie so ein bescheuerter Pick Up-Artist. Schau deinem Gegenüber genau sieben bis zehn Sekunden lang in die Augen. Auf keinen Fall länger, du willst ja nicht creepy rüberkommen! Kürzer aber auch nicht, sonst denkt jeder gleich: Asperger! Kopiere den anderen in seinen Bewegungen und Gesten. Aber auf keinen Fall zu sehr, sonst kommst du als komischer Typ rüber.

Lass dein Handy in der Tasche. Die ganze Zeit. Auch wenn der andere gerade auf dem Klo ist. Lass. Es. Drin! Und stell unbedingt die richtigen Fragen! Beziehungsweise stelle unbedingt diese 36 Fragen! Aber wundere dich nicht, wenn du am Ende verliebt bist. 

Das Ende:

Nach etwas mehr als zwei Stunden ist es Zeit, das Date zu beenden. Schluss! Aus! Vorbei. Und keinen Sex beim ersten Date, kapiert?!?!?!

Und damit müsstest du jetzt bestens gerüstet sein für alle zukünftigen Dates in deinem Leben. Alles Gute dir! Und denk immer daran: Sei einfach du selbst. Dann läuft alles wie von selbst.

Und hier noch was Ernsthaftes zum Thema Dates:

  • teilen
  • schließen