Der Sonntag mit... Adrian Ruf, MMA-Kämpfer

Kein Tag in der Woche ist so frei wie der Sonntag. Für jetzt.de dokumentieren interessante Menschen diesen Tag in Bildern. Heute: Der Berliner Profi-Kampfsportler Adrian Ruf.
jetzt-redaktion

Name: Adrian Ruf
Alter: 25
Geburtsort: Berlin
Wohnort: Berlin
So erkläre ich meinen Job meiner Oma: "Ich betreibe die sehr progressive Kampfsportart Mixed Martial Arts, die sowohl Kickboxen, als auch Ringen und Bodenkampf mit einschließt, was die Kämpfe sehr spannend und strategisch macht."
Mein liebster Wochentag: Dienstag, da stehen zwei harte Sparringseinheiten auf dem Programm, auf die ich mich die ganze Woche freue.
Aktuelle Projekte: Mein dritter Pro-MMA-Kampf bei "We Love MMA" am kommenden Samstag in der Köpi-Arena in Oberhausen. Ansonsten: an so vielen BJJ-Wettkämpfen wie möglich teilnehmen und damit ein Ticket zu den Weltmeisterschaften gewinnen.


Default Bild

Illustration: Julia Schubert
Default Bild

Illustration: Julia Schubert



8:00 Uhr: Mein Tag beginnt mit einem leckeren Green Smoothie. Das ist das eigentliche "breakfast of champions".

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


8:30 Uhr: So viele Zutaten benötige ich für mein morgendliches Oatmeal. Gut befrühstückt starte ich meinen Tag.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


9:15 Uhr: Im MMA werden Techniken aus vielen Sportarten benutzt, vielleicht finde ich ja im "Zombie Survival Guide" Anregungen.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


10:15 Uhr: Vor dem Training muss ich noch ein paar letzte Zutaten für das Mittagessen einkaufen, da ich Samstag wieder zu faul war. Das wird in meinem Lieblingssupermarkt "Veganz" erledigt.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


11:00 Uhr: Endlich Training - am Sonntag steht für mich zur Abwechslung nur eine Einheit auf dem Plan: Brazilian Jiu-Jitsu. Dort konzentriere ich mich auf den Bodenkampfaspekt des MMA, denn da fühle ich mich sowieso am wohlsten.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


13:25 Uhr: Auf dem Nachhauseweg reflektiere ich mein heutiges Training im Trainingstagebuch, damit auch alles für den kommenden Wettkampf sitzt.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


14:00 Uhr: Nach dem Training gibt es erstmal ein Eisbad zur Regeneration, ein Aspekt, auf den ich ruhig verzichten könnte: Ich hasse kalte Bäder!

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


14:12 Uhr: Beim Wieder-warm-werden hilft eine große Kanne Tee.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


15:10 Uhr: Während ich das Mittagessen vorbereite, gibt es diesen Super Crunchy Peanut Butter Clif Bar.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


15:50 Uhr: Endlich Mittagessen. Ein paar Freunde sind vorbeigekommen zur Pasta-Party. Ich koche immer sehr gerne, besonders wenn Gäste kommen. Was gibt es? Spaghetti Bolognese - natürlich vegan.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


17:20 Uhr: Als Dank wird noch ein Ständchen gespielt.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


21:00 Uhr: Beim anschließenden Spieleabend gibt es mehr Tee und "Die Siedler von Catan".

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


23:58 Uhr: Nachdem sich alle verabschiedet haben und ein toller Abend zu Ende gegangen ist, arbeite ich noch ein bisschen an meiner Facebook-Seite.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


2:25 Uhr: Zu guter Letzt werden noch die Hausaufgaben für die kommende Uniwoche erledigt und dann geht es ab in die Falle.

  • teilen
  • schließen