Der Sonntag mit: Deniz Utlu

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Name: Deniz Utlu
Alter: 31
Geburtsort: Hannover
Wohnort: Berlin
So erkläre ich meinen Job meiner Oma: Wurde die Welt häuslicher, wenn Großvater Geschichten erzählte? Ich versuche nur weiterzuführen, worin er unterbrochen wurde.
Mein liebster Wochentag: Samstag
Aktuelle Projekte: Ich stelle meinen ersten Roman “Die Ungehaltenen“ vor.

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert


6:03 Uhr: Genf. Der frühe Vogel.

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert


6:05 Uhr: Der frühe Vogel 2.

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert


6:45 Uhr: Kurz vor Sonnenaufgang bin ich meistens ein schlafender Kontrabass.

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert


6:58 Uhr: Jazz am Morgen. Die Sonnenanrufung funktioniert.

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert


7:30 Uhr: My brother from another mother aus Genf: Zwei müde Zuhörer.

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert


8:30 Uhr: Stärkung vor der langen Fahrt nach Hause.

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert


8:45 Uhr: Aufgegessen

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert


9:05 Uhr: Kurz vor Antritt der Heimreise.

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert


11: 57 Uhr: Kein Licht am Ende des Tunnels?

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert


13:00  Uhr: Zurück in Deutschland. Rast mit Truckern. Noch längst nicht
angekommen.

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert


13:16 Uhr: Selbstporträt im Ladeflächenlack.

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert


15:00 Uhr: Stau.

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert


15:15 Uhr: Immer noch Stau. Aktualisierung der Homepage mit Lesungsterminen, bis es weitergeht.

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert


17:00 Uhr: Fast wieder zu Hause. Die Kraft reicht da gerade noch zum Einparken. Sofort eingeschlafen.

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert


19:30 Uhr: Den Schlaf unterbrochen für Les Gendarmes de Saint-Tropez – Mitbringsel aus Genf. Luis de Funès hatte mir schon in meiner Kindheit einige Sonntage versüßt.

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert


22:00 Uhr: Immer noch müde. Ghostdog vorm Einschlafen. Ich denke, ich werde den Sonntag auf den Montag ausdehnen. Manchmal braucht man zwei Sonntage in der Woche.

  • teilen
  • schließen