Der Sonntag mit... Samy Danger

Kein Tag in der Woche ist so frei wie der Sonntag. Für jetzt.de dokumentieren interessante Menschen diesen Tag in Bildern. Diese Woche: Samy Danger, Gitarrist von Jamaram. Bei ihm treten auf: Unordnung, Agavendicksaft und ein somalisches Supermodel.
jetzt-redaktion

Name: Samy Danger
Alter:  31 Jahre
Geburtsort: Zürich
Wohnort: München
So erkläre ich meinen Job meiner Oma: Ich bin Musiker, Oma.
Mein liebster Wochentag: Montag ist mein Sonntag, weil ich am Sonntag selbst meist noch auf Tour bin.
Aktuelles Projekte: Ich arbeite gerade an meiner Karriere als Samy Danger. Das Album heißt genauso und ist seit dem 14. Februar zu kaufen. Muraharr ahar.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


13:30 Uhr. Guten Morgen! Zeit für Kaffe und rote Bete mit Gnocchi und Schafskäse.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


13:35 Uhr. Danach... Kippe. Is klar, dass das auch in genau dieser Reihenfolge stattfindet.  

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


14:00 Uhr. Als Beweis dafür, wie krass meine Küche aussah, hab ich sie bis ins letzte ekelhafte Detail abfotografiert, bevor ich sie komplett aufgeräumt habe. Leider erst danach gemerkt, dass keine Karte in der Kamera war. Also hab ich wenigstens den Schachtisch noch mal verwüstet und aufgeräumt.  

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


14:45 Uhr. Hier übrigens der Rest der Küche. Leider nur aufgeräumt.  

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


14:53 Uhr. Zähne putzen und rasieren. 

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


14:59 Uhr. Das passiert, wenn man Selfies macht, während man sich rasiert. Tipp von mir: Salz auf die Wunde. Trocknet aus und brennt schön.  

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


15:05 Uhr. Das ist Loti's „Bring mich raus! Ich muss heftig!“-Blick.  

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


15:35 Uhr. Loti, erleichtert.  

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


15:45 Uhr. Mein Zimmer sieht scheiße aus. Also raff ich mich zusammen, mache Bella Figura und räume es auf.  


16:02 Uhr. Kippenpause.  


16:19 Uhr. Mein Zimmer sieht amazing aus.  


20:05 Uhr:
Es ist Sonntag, und nicht irgendeiner. Es einer der Sonntage, an dem Phil Vetter Konzerte im Substanz veranstaltet. Also auf.


21:30 Uhr:
Ich mit Phil Vetter und Klaus Wolf.


Irgendwann später: Ich treffe gute Freunde und führe mit ihnen gehaltvolle Gespräche.  


Noch später: Ich chille mit einem somalischen Supermodel vor der Löschwasserstelle.  


1:24 Uhr. So sehe ich von links oben auf dem Heimweg aus.  


1:46 Uhr. Pfister Brot mit Kokusnussöl, Schafskäse, Senf, Agavendicksaft, Salz, Pfeffer, Koriander und dazu Brokkoli. Gute Nacht.

  • teilen
  • schließen