Dear Mr. President: So wird die Woche ab dem 19. Januar

Manchmal ist es besser, Dinge vorher zu wissen. Deshalb schreiben wir hier einmal die Woche auf, was wichtig wird.
julia-finger

Satz der Woche auf jetzt.de: jetzt.de-User alcofribas über Antipathien in Internet-Communities und Netz-Feindschaften: „Welche Feinde? Mir fällt gerade keiner ein. Und der typische „Troll“ zeichnet sich ja durch geringe Körpergröße, Nachtaktivität und Menschenscheu aus.“ Wichtige Termine: Am Dienstag tritt Barack Obama sein Amt als Präsident der USA an. Die ganze Welt ist gespannt auf den neuen Mann im Weißen Haus.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Kino: Bei einer Drogenrazzia im New Yorker Staddteil Washington Heights wurden vier Polizisten kaltblütig ermordet. Der Cop Ray Tierney, gespielt von Edward Norton, soll den Fall untersuchen. Schnell kommt er in Gewissenskonflikte: Der Anti-Drogen-Einsatz wurde ausgerechnet von seinem Bruder Francis geleitet und auch Schwager Jimmy – sehr eindringlich: Colin Farrell – war in die Razzia involviert. Das Gesetz der Ehre zeigt den harten Familienkonflikt einer irischstämmigen Polizeifamilie um Zugehörigkeit und Moral. Trivialwissen der Woche: Zwei Internetsuchwörter sind beliebter als der Begriff „Sex“: „Google“ und „Yahoo“. Ja, Menschen rufen tatsächlich Google auf und geben „Yahoo“ ein. Und umgekehrt. TV-Erkenntnis: Der britische Naturforscher Charles Darwin hat vor über 150 Jahren herausgefunden, dass der Mensch vom Affen abstammt. Ein aktueller Beweis: Das RTL-Dschungelcamp. Unbedingt machen: Shoppen, denn: Winterschlussverkauf! Unbedingt lassen: Trotzdem nicht jeden Unsinn kaufen. Welche Alben erscheinen: Kaum zu glauben, aber die Hamburger Hardcore-Band Scooter gibt es seit bereits 16 Jahren und 39 gecharteten Singles. Große Zahlen, die ein Denkmal verdienen. Das setzen sich H.P. Baxxter, Rick J. Jordan und Michael Simon nun mit ihrem neuen Album „Hands on Scooter“: So unterschiedliche Künstler wie die Bloodhound Gang, Sido, Jan Delay, K.I.Z., Alexander Marcus oder Moonbotica wurden darum gebeten, einen Scooter-Song zu remixen. Das Ergebnis: Ein merkwürdiges Potpourri an erstaunlich guten Liedern, die mit typischen Scooter-Schlachtrufen und langweiligen Wummer-Beats nichts mehr zu tun haben. Wichtigstes politisches Thema: Am Donnerstag beginnt der Gerichtsprozess gegen Klaus Zumwinkel. Dem ehemaligen Chef der Deutschen Post wird vorgeworfen, insgesamt rund 1,2 Millionen Euro Steuern hinterzogen zu haben. Nummer 1 der Singlecharts: Seit acht Wochen die Nummer 1: Katy Perry mit „Hot N Cold“.

Text: julia-finger - Bild: moviemaze.de

  • teilen
  • schließen