Dschungeltrommeln: So wird die Woche ab dem 06. Juli

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Wichtige Termine: Am Dienstag findet in Berlin die Bildungskonferenz statt. Bundesbildungsministerin Annette Schavan hat Studenten, Hochschulvertreter und die Wissenschaftsminister der Länder eingeladen. Diskutiert werden sollen die Schwachstellen der Hochschulreform. Die Initiative ist eine Reaktion auf den bundesdeutschen Bildungsstreik Mitte Juni. Trivialwissen der Woche: Der russische Energieriese Gazprom ist einen 2,5-Milliarden-Dollar-Deal mit der nigerianischen NNPC eingegangen, um in in neues Joint Venture zu investieren. Der Name: NiGaz. TV-Erkenntnis: Viel weniger ist immer wesentlich mehr. Popkulturelle Notiz der Woche: Und plötzlich nehmen sie alle Michael-Jackson-Tribute-Songs auf... The Game, Chris Brown und nun auch Aaron Carter mit I'll Follow You To Heaven. Wie finden wir das? Ätzend. Entdeckung im Supermarkt: Pasteis de Nata. Ohrwurm der Woche: Dem Zeitgeist angepasst: „Scream" von Janet & Michael Jackson.

Unbedingt machen: Weiterhin um ihn trauern. Unbedingt lassen: Abschiedslieder für Michael Jackson aufnehmen, auch wenn man nicht berühmt ist. Wichtigstes politisches Thema: Von Mittwoch bis Freitag findet im italienischen L'Aquila der G8-Gipfel statt. Die teilnehmenden Staaten wollen eine Erklärung zur Reform der Finanzsysteme verabschieden. Außerdem wird über den Kampf gegen den Terrorismus, nukleare Abrüstung, die Lage in Afghanistan und Pakistan und die Klimaveränderung diskutiert. Nummer 1 der Singlecharts: Es gibt eine neue Nummer 1: Emilíana Torrini mit „Jungle Drum"! Scheint, als sei die Italo-Isländerin dem Nischenpop entsprungen und in den kommerziellen Radiostationen angekommen. Hoffentlich bald vorbei: Jeden Sonntag Kater wie Neujahr.

  • teilen
  • schließen