O’zapft is! oder: So wird die Woche ab dem 13. September

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Das sagte ein Prominenter: „Andere Fußballer kennen Frauen, die die Spieler anbetteln, mit ihnen zu schlafen. Er zahlt dafür! Ich habe jeglichen Respekt vor ihm verloren." – Natalie (die Cousine von Fußballer Wayne) Rooney Trivialwissen der Woche, via Unnützes Wissen: Um im Thema zu bleiben: Beim DFB war Frauenfußball bis 1970 nicht zugelassen. Wichtige Termine: Am Samstag wird in München das Oktoberfest eröffnet. In diesem Jahr dürfen wir alle besonders viele Biere trinken, denn es gibt noch mehr zu feiern als sonst: Die Wiesn wird 200 Jahre alt! Außerdem... findet am Samstag in Berlin eine Anti-Atomkraft-Großdemo statt. Protestiert wird gegen die geplante Verlängerung der Laufzeiten deutscher Atomkraftwerke. Zehntausende Menschen sollen einen Ring um das Berliner Regierungsviertel bilden. Popkulturelle Notiz der Woche: Die meistverkaufte Single in Großbritannien im laufenden Jahr ist „Fireflies“ von The Postal Service, Quatsch, Owl City – da kann sich das Gehör ja mal vertun. 700.000 CDs gingen über den Ladentisch.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Killt keine Rehe: Auftragsmörder Jack Kino: Jack ist Auftragsmörder. Und als professioneller Killer hat man viele Feinde, wenig Freunde. Nach jahrerlanger Gefühlsverrohung – wer verliebt sich schon gern in einen Mörder? – entwickelt Jack eine romantische Sehnsucht. Er zieht in ein italienisches Bergdorf, verguckt sich in eine Prostutierte und entwickelt eine Waffe für eine Bekannte, ebenfalls Killerin. Wen sie damit töten soll, weiß Jack nicht. Etwa ihn? Spannend, spannend: „The American“ mit George Clooney in der Hauptrolle. TV-Erkenntnis: ProSiebens „Solitary“ ist vorbei, juhu! Jetzt muss nur noch der gesamte Sender abgeschafft werden. Link der Woche: Alida Kurras, Moderatorin und Siegerin der zweiten „Big Brother“-Staffel, verkauft ein eigenes Parfum mit ihrem Namen, zu bewundern und kaufen auf ihrer Homepage. Jahrestag der Woche: Am Dienstag vor 50 Jahren wurde in Bagdad die Organization of Petroleum Exporting Countries, kurz OPEC, gegründet. Ziel der Initiative war und ist eine gemeinsame Öl-Politik und die Stabilisierung der Weltmarktpreise. Welche Alben erscheinen? Ein modernes Andenken an die Nullerjahre: Manic Street Preachers - „Postcards From A Young Man“. Für die kleine Schwester: Maroon 5 - „Hands All Over“. Für den US-Roadtrip: Uncle Kracker- „Happy Hour“. Ohrwurm der Woche: Wieder eine dieser Linkin-Park-Hymnen, bei denen jeder mitsingen kann. Also jetzt alle: schreien!

Nummer 1 der Singlecharts: Yolanda Be Cool und Dcup mit „We No Speak Americano“. Tratsch der Woche: Sarah Palins Vater Chuck ist Farmer. Das Nummernschild seines Trucks lautet angeblich „EIEIO“. Howdy! Politisches Thema: Dienstag und Mittwoch finden in Scharm El-Scheich und Jerusalem Nahostfriedensverhandlungen statt. Nach dem Treffen vergangene Woche in Washington gehen die Gespräche in die nächste Runde. Von US-Seite will Außenministerin Hillary Clinton teilnehmen. Wichtigste Elternsorge: Jochen Schropp, weichgespühlter Nachfolger von Daniel Hartwich!

Text: julia-finger - Bild: Verleih

  • teilen
  • schließen