Robbie, Bill und Tom: So wird die Woche ab dem 5. Oktober

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Zitat der Woche: „Robbie Williams geht nicht in eine Klinik, nur weil sein Leben ein bisschen außer Kontrolle geraten ist.“ – Robbie Williams Wichtige Termine: Am Montag wird in Stockholm verkündet, wer einige der diesjährigen Nobelpreise bekommt. Den Auftakt macht der Preisträger für Medizin. An den folgenden beiden Tagen wird verkündet, wer die renommierten Auszeichnungen in den Disziplinen Physik und Chemie erhält. Der Friedensnobelpreisträger wird am Freitag bekannt gegeben und am 12. Oktober geht es um die Wirtschaft. TV-Notiz: Wenn X-Factor aufgenommen wird, die britische Version von Das Supertalent, sind hinter Juror Simon Cowell immer drei Zuschauerplätze reserviert, auf denen nur ausgewählte Schönheiteten sitzen dürfen. Popkulturelle Notiz der Woche: Der ehemalige Manager des Undertaker, Paul Bearer, hat einen Abschluss in Gerichtsmedizin und führt einen Friedhof in seiner Heimatstadt in Alabama. Trivialwissen der Woche: Ein Laufmeter Leitplanke einer Autobahn kostet 750 Euro. Beim Essen aufgefallen: Im Vapiano gibt’s keine Nudeln mehr mit Gorgonzolasauce und Nüssen. Frechheit! Entdeckung im Supermarkt: M&Ms wurden entwickelt, damit Soldaten Schokolade essen konnten, ohne klebrige Finger zu bekommen. Unbedingt lassen: Übers Wetter nörgeln. Unbedingt machen: Nach Ägypten in den Pauschalurlaub fliegen. Ohrwurm der Woche: Tokio Hotel mit „Automatic“... wahlweise auch „Automatisch“ – das gleiche Lied in deutscher Sprache.

Nummer 1 der Singlecharts: Neu eingestiegen und direkt auf Platz 1: Rammstein mit „Pussy“. Politisches Thema: Am Dienstag und am Mittwoch findet in Istanbul die Jahrestagung der IWF und der Weltbank statt. Zu der Konferenz werden rund 13.000 Teilnehmer erwartet. Ganz oben auf der Agenda stehen Maßnahmen zur Überwindung der Wirtschaftskrise. Hoffentlich bald vorbei: Die Angst vor Terroranschlägen bei Großveranstaltungen.

  • teilen
  • schließen