So wird die Woche ab dem 11. August

Manchmal ist es besser, Dinge vorher zu wissen. Deshalb schreiben wir hier einmal die Woche auf, was wichtig wird.
julia-finger

Satz der Woche auf jetzt.de: Unserer Liste über nervige Gewohnheiten von Mitmenschen fügte Gelegenheitsente hinzu: „Oder Wurst im Metzgerpapier servieren. Milch aus der Packung trinken. Im Wohnraum in Anwesenheit anderer Pediküre betreiben, mit diesem Knipser.“ Oh ja!

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Wichtige Termine: Am Freitag den Wecker auf 3 Uhr stellen. Ja, nachts. Dann wird die Königsdiziplin der Olympischen Spiele übertragen: Leichtathletik. Wie weit springt Karolina Klüft ohne Siebenkampf? Läuft Bernard Lagat endlich dahin, wo er will? Und wird „Air Liu“ Xiang den Erwartungen eines ganzen Landes gerecht? Um 13 Uhr geht’s weiter. Welche Alben erscheinen? Am Donnerstag veröffentlichen die ersten Australier auf dem legendären Label Warp Records ihr Debüt: Pivots Synthiesounds auf „O Soundtrack My Heart“ sind beeinflusst von den wirren Rhythmen ihrer Labelfreunde Autechre, dem New Wave der Talking Heads und den wohligen Klängen von Jean-Michel Jarre. So entstand mit Schlagzeug, Gitarre und Keyboard eine verstörende Mischung aus Postrock, Noise und Electronica. TV-Erkenntnis: Markus Lanz hätte bei RTL bleiben sollen. Oder ganz verschwinden. Kino: „The Factory“ waren die Studios von Andy Warhol. Und das „Girl“ Edie Sedgwick, Muse und früh verstorbene Seelenverwandte des exzentrischen Pop-Art-Künstlers. In „Factory Girl“ spielt die liebreizende Sienna Miller genau diese und öffnet dem Zuschauer den Blick auf den schillernden Lebensstil der Künstlerszene im New York der 60er Jahre. In den USA schon 2006 erschienen, läuft „Factory Girl“ nun seit Donnerstag auch in unseren Kinos. Entdeckung im Supermarkt: Niemals hungrig zu Rewe! Wichtigstes politisches Thema: Streit um EU-Normen. Zum Beispiel: Wie krumm darf eine Gurke sein? Wir schlagen weitere Diskussionsthemen vor: Welchen Durchmesser soll eine Klobrille haben? Oder: Müssen Ü-Eier verboten werden? Achso, gibt's ja schon. Nummer 1 der Singlecharts: Ja, immer noch. Den ganzen Sommer lang: „All summer long“ von Kid Rock. Lieblinslink: Umzüge und Tapetenwechsel sind die perfekte Ausrede, um sich öffentlich zum Voyeurismus zu bekennen. Auf Theselby.com zeigt Modefotograf Todd Selby Menschen wie dich und mich in ihren eigenen vier Wänden und wunderbar klarer Optik. Wichtigste Elternsorge: Hoffentlich hat Steve nach der Ballermann-Woche kein Ganzkörpertattoo!

  • teilen
  • schließen