Very british: So wird die Woche ab dem 04. Mai

Manchmal ist es besser, Dinge vorher zu wissen. Deshalb schreiben wir hier einmal die Woche auf, was wichtig wird.
julia-finger

Wichtige Termine: Münster im Sherlock-Holmes-Fieber: Von Montag bis zum 22. Mai erklingt vom Stadthausturm in der Altstadt täglich der so genannte Westminster-Schlag. Die Deutsche Sherlock-Holmes-Gesellschaft hatte die Aktion angeregt, um den 150. Geburtstag von Sir Arthur Conan Doyle, dem Schöpfer des Roman-Detektivs, am 22. Mai standesgemäß einzuläuten. Trivialwissen der Woche: Was haben Jennifer Aniston, Heiner Lauterbach, Sandra Bullock, August Diehl, Tita von Hardenberg, Veruschka von Lehndorff, die Ochsenknecht-Söhne Jimi Blue und Wilson Gonzalez und Sufjan Stevens gemeinsam? Sie waren alle Schüler auf einer Waldorfschule.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Kino: Jedes Jahr fahren Albert und seine bislang unselbständige Tochter Jeanne gemeinsam in den Urlaub. Als sie im Ferienhaus auf einer schwedischen Insel ankommen, müssen sie sich dieses wegen eines Missverständnisses mit der Vermieterin Annika und ihrer Freundin Christine teilen. Der Einfluss der beiden selbstbewussten Frauen bringt die 17-jährige Jeanne dazu, sich von ihrem Vater abzunabeln. Wir sind alle erwachsen zeichnet das Familienporträt eines dominanten Vaters und einer Tochter, die endlich erwachsen wird, vor dem Hintergrund Schwedens sonniger Natur. TV-Erkenntnis: Im Mai fährt ProSieben eine Will-Smith-Reihe auf – hat der einen runden Geburtstag? Gab's das im Dutzend billiger? Popkulturelle Notiz der Woche: Entgegen aller Behauptungen trug Marilyn Monroe nicht Kleidergröße 42, sondern 36/38. Entdeckung im Supermarkt: Wie kann aus Norwegen importierter Lachs in einem Berliner Supermarkt als „frisch gefangen“ verkauft werden? Unbedingt machen: An den See fahren – wie Kurzurlaub in Schweden. Unbedingt lassen: Ins Freibad gehen – wie Prolldisko für 12-Jährige. Wichtigstes politisches Thema: Am Montag findet bei der UN in New York das dritte und letzte Vorbereitungstreffen zum Thema „atomare Abrüstung“ vor der Überprüfungskonferenz zum Nichtverbreitungsvertrag im April 2010 statt. US-Präsident Obama hatte zuletzt die Abschaffung aller Atomwaffen gefordert und seine Unterstützung für den Atomwaffensperrvertrag bekundet. Nummer 1 der Singlecharts: Lady GaGa mit „Pokerface“. Gähn. Hoffentlich bald vorbei: Der Regen in Westdeutschland. Sonne für alle!

Text: julia-finger - Bild: Moteur S'il Vous Plaît

  • teilen
  • schließen