2011 am Ende und Sido im Kino

Teile diesen Beitrag mit Anderen:



Das sagte ein Prominenter: "'Wird's besser? Wird's schlimmer?'" fragt man alljährlich. Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich.“ Erich Kästner wehrt sich gegen allzu große Erwartungen ans neue Jahr.

Wichtige Termine: Bekanntermaßen ist die 52. Kalenderwoche die letzte Woche des Jahres. Am Samstag knallt es somit noch einmal in vielerlei Hinsicht anlässlich Silvester, am Sonntag wird dann ordentlich ausgeschlafen.

Und: Christian Wulffs Weihnachtsansprache durften wir trotz plärrenden Kindern im Hintergrund bereits lauschen, am Samstag übernimmt dann Angela Merkel den staatstragenden Rückblick auf das Jahr 2011. Prost.

Was läuft im Kino? Vor ein paar Jahren noch undenkbar: Sido ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Seit ein paar Wochen trällert er gemeinsam mit Rio Reiser (oder besser gesagt mit alten Samples des "Ton Steine Scherben"-Sängers), sein erster großer Spielfilm Blutzbrüdaz wurde von Fatih Akin produziert. Die Story ist dann zumindest doch Rap-lastig: Die Freunde Otis (Sido) und Eddy (Aggro Berlin Homie B-Tight) streben nach der großen Karriere im Musikbusiness. Als sie dann tatsächlich einen Plattenvertrag an Land ziehen, droht die Freundschaft der beiden allerdings zu zerbrechen...

Trivialwissen: Auch Rundfunkanstalten haben erfasst, dass Weihnachts- und Neujahrsansprachen ziemlich austauschbar sind. Anders ist nicht zu erklären, dass 1986 erneut die Rede des damaligen Kanzlers Kohl von '85 ausgestrahlt wurde, gleiches widerfuhr Kurt Beck im SWR im Jahr 2009.

Mediale Erkenntnis: Jahresrückblicke sind jedes Jahr ein beliebter Lückenfüller im Fernsehprogramm. Und es scheint auch immer noch genügend Leute zu geben, die einen Großteil von 2011 verschlafen haben und sich diese Sendungen deshalb mit großem Genuss reinziehen.

Unbedingt tun: Licht und Spiele an Silvester. Zeit mit guten Freunden ist doch immer das Beste am letzten Tag des Jahres.

Unbedingt lassen: Silvester hypen. Die Parties, von denen man vorher sagt "das wird die Nacht unseres Lebens" sind meistens furchtbar und enden mit Beziehungsdramen.

Größte Elternsorge: "Seid vorsichtig mit den Böllern Kinder, ja?"

Endlich vorbei: 2011. 2012 soll dann laut Maja-Kalender die Welt untergehen. Wir lassen uns überraschen.

  • teilen
  • schließen