As Slow As Possible

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Bild: john-cage.halberstadt.de Auch diese Woche noch gut: dem Sommer keine Träne hinterher weinen, sondern auf den Herbst freuen. Denn der wird 1. wunderschön, 2. sind die Freunde wieder da und man selbst endlich von der Straße weg – in Schule, Uni oder Arbeit. Und 3. kommt jetzt die schönste Konzert-Saison des ganzen Jahres auf uns zu. Also: nicht jammern sondern einen kurzen Steptanz der Freude aufführen. Montag: Besinnliches aus Halberstadt Seit genau vier Jahren dauert nun schon die Aufführung des Musikstücks "As slow as possible" des amerikanischen Komponisten John Cage (der heute seinen 93. Geburtstag feiern würde) in Halberstadt. Voraussichtliches Ende des Stückes: in 635 Jahren. Auf jetzt.de kannst du den Schriftsteller Kristof Magnusson über seinen Werdegang ausfragen, dessen erster Roman „Zuhause“ gerade im Antje Kunstmann Verlag erschienen ist. Ab Donnerstag ist er auf Lesetour durch Deutschland und im Kosmos unter dem user-Namen kristof unterwegs. Dienstag: Das Runde im Eckigen reimt sich nicht. Nicht für alle Männer sind Abseits, Ecke und Konter Begriffe des alltäglichen Lebens und Fußball ganz allgemein das Höchste der Gefühle. In der Dokusoap „Borussia Banana“ auf RTL II werden sechzehn ausgesprochen unsportliche Männer zwischen 20 und 46 Jahren von Lothar Matthäus in zehn Folgen auf Bundesliga-Niveau gedrillt. Dass das ganz schön lustig ist, hat Max Scharnigg gesehen, der bei den Dreharbeiten dabei war. Was er dort gesehen hat, kannst du heute auf der jetzt-München-Seite in der Süddeutschen Zeitung lesen. Und um 20:15 Uhr auf RTL II anschauen. Allen, denen das zu flach ist, sei das internationale Literaturfestival in Berlin ans Herz gelegt, das heute beginnt. http://www.literaturfestival.com/ Mittwoch: Ägypten googeln Heute findet in Ägypten die Präsidentschaftswahl statt. Zum ersten Mal gibt es im Wahlkampf einen Gegenkandidaten zum Amtsinhaber Mubarak. Der 77-jährige regiert seit 24 Jahren und wird voraussichtlich auch diesmal – trotz der Reform des Wahlrechts in seinem Amt bestätigt. Seit sieben Jahren gibt es die Suchmaschine „Google“, die von Larry Page und Sergey Brin entwickelt wurde. Die beiden ehemaligen Informatik-Studenten wurden mit dem Börsengang ihrer Firma Multimilliardäre – zumindest rein rechnerisch. Mittlerweile hat der Begriff „googlen“ es ins Lexikon geschafft und wird als Synonym verwendet, wenn man eine Internet-Suchmaschine verwendet. Und Ego-googlen, bzw. Verschwärmte googlen sind beliebte Zeitvernichtungs-Aktionen für langweilige Nachmittage. Donnerstag: Lesen, schreiben, gender troublen Seit 40 Jahren wird heute der „Weltbildungstag“ begangen, den die UNESCO im Anschluss an die Weltkonferenz zur Beseitigung des Analphabetentums ins Leben gerufen hat. Über 800 Millionen Menschen weltweit können nicht lesen oder schreiben, zwei Drittel davon sind Frauen und Mädchen. In Industrienationen wie Deutschland wird die Quote der Analphabeten auf 15 Prozent geschätzt. Mit zahlreichen Veranstaltungen soll heute auf diese Problematik aufmerksam gemacht werden. An der Humboldt-Universität in Berlin beginnt heute der Kongreß "Femme Globale - Geschlechterperspektiven im 21. Jahrhundert". Es geht darum, Geschlechtergerechtigkeit auf nationaler und internationaler Ebene zu fördern, Netzwerke und neue Kontakte zu knüpfen. Der Kongress wird von der Heinrich-Böll-Stiftung und dem Zentrum für Transdisziplinäre Geschlechterstudien veranstaltet. Freitag: DJ spin that Sound! Heute und morgen findet in Leipzig die Hip Hop WorldChallenge 2005 statt. Dort werden Weltmeister in den Disziplinen Breakdance, Beatboxing und DJing gekürt. Moderiert wird die Veranstaltung von Thomas D. (Fantastische Vier) und dem amerikanischen MC „Freestyle“. Hier kannst du dich über die Veranstaltung informieren. Auf jetzt.de kannst du in tobias-peters Kolumne Das Ende den steinigen Weg von Frank weiterverfolgen, der in den letzten Zügen seines Studiums liegt. Samstag: Freiheit für den Desktop Heute ist "Software Freedom Day“. Weltweit sollen mit diesem Tag den Menschen die Vorteile von frei zugänglicher Software (Free and Open Source Software, FOSS) nähergebracht werden. Abends sollte man sich dann am besten gleich mehrfach teilen, damit man dem grandiosen Konzert-Angebot gerecht werden kann. Alleine in München spielen heute „Erobique“ in der Registratur, „Chicks On Speed“ in der Schrannenhalle und Egoexpress im Harry Klein auf. In Lübeck wird Lee Buddah im Riders Cafe auftreten, „Subterfuge“ in Düsseldorf (Cinema) und T.Raumschmiere im Leipziger Conne Island. Sonntag: Freedom-Tower und Geburtstags-Wünsche Vor vier Jahren wurde die beiden Zwillingstürme des World Trade Center durch einen Terroranschlag mit entführten Passagierflugzeugen zerstört. Dabei kamen 2749 Menschen ums Leben. Der Freedom-Tower, der an Stelle des WTC auf dem Ground Zero gebaut wird, ist ein Entwurf des Architekten Daniel Libeskind. Nach den letzten Modellen soll der Turm 541,30 Meter hoch – also genau 1776 Fuß, werden, in Anlehnung an das Jahr der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung. Neben dem Freedom Tower soll eine Gedenkstätte für die Opfer der Terroranschläge am 11. September 2001 in den USA entstehen. Voraussichtlich wird der Freedom Tower erst 2010 fertiggestellt. Außerdem gratulieren wir Brian De Palma zum 65. und Franz Beckenbauer zum 60. Geburtstag. Einer von beiden möge doch bitte bald in Rente gehen.

  • teilen
  • schließen