Die Wochenvorschau: So wird die KW 3

2015 hat Betriebstemperatur erreicht und dampft volle Kraft voraus in die KW 3. Um da mitzuhalten, hat jetzt-Mitarbeiterin Teresa Fries die Woche schon einmal geplant, um weder die Hells Angels, noch die Eisbären oder ihr Fotoshooting zu verpassen.
teresa-fries

Wichtigster Tag der Woche?
Für mich der Samstag. Ein Tag, vor dem es mich ehrlich gesagt mit Vorfreude graust, denn – Familie Fries hat einen Termin fürs Fotoshooting. Familienfotos sind soweit eine super Sache, wenn sich nur nicht 2/5 der erwachsenen Beteiligten (meine Mutter und ich) für maximal unfotogen halten würden. Ein Zustand, der in professionellen Fotostudios – das zeigen diverse Pass- und Bewerbungsbilder – in der Regel seinen Höhepunkt erreicht.
Es wird allerdings Zeit für ein neues Foto, da dieses Exemplar nun schon seit 20 Jahren im Wohnzimmer meiner Eltern hängt:

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Entwicklungen, die auf dem neuen Bild zu sehen sein werden: Meine Familie ist um eine Schwägerin und zwei Zwillingsneffen angewachsen. Die Größenverhältnisse haben sich minimal geändert. Meine Mutter hat sich von ihrer Dauerwelle verabschiedet. Und ich habe – so der aktuelle Stand – ein vollständiges Gebiss. Wie das Ergebnis nun am Ende auch aussehen wird, ein spaßiger Samstag wird das auf jeden Fall. 

Kulturelles Highlight: Kultur gibt es ja immer mehr als man in einer Woche konsumieren kann, aber für Folgendes sollte man sich vielleicht einmal Zeit nehmen: Bis zum 23. Januar läuft gerade eine Ausstellung im Foyer des Gasteig in München mit dem Titel „Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen“. Dazu gibt es am Montag eine Diskussion mit Experten, die sich damit beschäftigt, warum die Mitte der Gesellschaft so anfällig für rechtspopulistische Einstellungen ist. Im Hinblick auf Pegida eine sehr aktuelle Frage. Im Münchner Stadtmuseum gibt es auch eine Ausstellung, die sich unter dem Titel „Luxus der Einfachheit“ mit neuen und alternativen Lebensentwürfen von Menschen auseinandersetzt und ziemlich sehenswert klingt. Wem nach ein bisschen kuscheliger Kultur ist, könnte im Tierpark Hellabrunn, aber auch Bilder von Eisbären gucken gehen. Ansonsten werde ich versuchen am Donnerstag zum Song Slam in die Milla zu gehen und das Musik-Bingo am „Lässigen Mittwoch“ in der 089 Bar klingt auch gut – werde ich aber wahrscheinlich nicht besuchen weil 089 Bar.

Politisch interessiert mich ...
... wahrscheinlich auch in der kommenden Woche noch der Anschlag auf die Redaktion des französischen Satire-Magazins „Charlie Hebdo“ und alles was danach kam. Da braucht es schon mehr als ein paar Tage, um das zu verarbeiten und einzuordnen und alle wichtigen, klugen und fragwürdigen Artikel zu lesen, die dazu geschrieben wurden.

Soundtrack: Ich werde mir wohl einmal das neue Panda Bear Album anhören, das seit Freitag draußen ist.

Panda Bear – Panda Bear Meets The Grim Reaper

Außerdem wird es in der KW 3 neue Platten von Belle & Sebastian, Ty Segall, The Decemberists - und von Marilyn Manson geben.

Zu meinem persönlichen Soundtrack der Woche gehört auch „If Love Is Just A Word“ von Bleib Modern, der Band eines Freundes, das ich inklusive Video in meinem Facebook-Feed gefunden habe.  http://www.youtube.com/watch?v=Ll7c24Ib_yo#t=142

Kinogang? Die Kinoneustarts interessieren mich dieses Mal nicht so brennend. Der Dokumentarfilm über den Anführer der Stuttgarter Hells Angels könnte aber ganz gut sein.

http://www.youtube.com/watch?v=YR3wD9rdgM4

Ich möchte im Laufe der Woche auf jeden Fall noch „Die Entdeckung der Unendlichkeit“, basierend auf dem Leben von Stephen Hawking, und „#Zeitgeist“ sehen.

Und falls ihr plant, euch den (warum auch immer) gefeierten Film „Eine Taube sitzt auf einem Zweig und denkt über das Leben nach“ anzuschauen, empfehle ich dies nur unter Alkohol- oder Drogeneinfluss. Geht gut diese Woche:
Alles mitnehmen, was der Winterschlussverkauf noch hergibt. Wenn schon kein Winterspaziergangswetter ist – auf dem Weg von einem Laden zum anderen bekommt man auch frische Luft. Oder die frische Luft am Montag auf der Demo gegen Pegida holen. Auch äußerst sinnvoll.

Geht diese Woche gar nicht mehr:
Die Plätzchen, die immer noch in der Keksdose abhängen. Und Pegida – die gingen noch nie.

  • teilen
  • schließen