Eine Woche & das Wesentliche

www.
katharina-buri
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

www.kurzfilmtage.de Auch diese Woche noch gut: Kuchen backen. Da freut sich nicht nur Mama an Muttertag drüber, sondern auch du: wenn sich nämlich unter all die Kirschen eine Olive verirrt hat und du just dieses Stück einem Opfer deiner Wahl anbietest. "Nee, da waren ehrlich nur Kirschen drin, warum fragst du?" Montag: Gebühren & Gewinner Heute beginnt die Jahresversammlung der Hochschulrektorenkonferenz in München. Das Thema dürfte alle Studenten und die, die es einmal werden wollen, interessieren: Hochschulfinanzierung. Alternative Finanzierungsmöglichkeiten bietet die Körber-Stiftung, die heute den mit insgesamt 100 000 Euro dotierten Deutschen Studienpreis an 50 junge Wissenschaftler verleiht. Thema: "Mythos Markt? Die ökonomische, rechtliche und soziale Gestaltung der Arbeitswelt". Dann vielleicht doch lieber weiterhin Regale einräumen... Dienstag: Pressefreiheit & Platten Mal wieder ein Mottotag, und ein wichtiger dazu: UN-Welttag der Pressefreiheit. Bei uns gibt es sie tatsächlich, aber wie ist die Lage in Afrika? Darüber diskutiert man unter anderem bei der Deutschen Welle in Bonn. In der Rubrik Reingehört wird ebenfalls diskutiert, und zwar über die neusten Platten, die max-scharnigg mit Gütesiegeln versehen wird. Mittwoch: Schiller & Sexkritik Wer die Erstaustrahlung auf ARTE verpasst hat, bekommt heute eine zweite Chance: Matthias Schweighöfer spielt den jungen Friedrich Schiller. Garantiert aufregender als die Reclam-Heftchen im Deutschunterricht und ab 20.15 Uhr in der ARD. Wer lieber selbst zur Feder greift, schreibt einfach Rüdiger Nehberg eine Geburtstagskarte. Der Überlebensexperte, der nebenher auch noch für die Menschenrechte kämpft, wird heute nämlich 70. Auch gut: die Sexkritik, heute frisch hier nachzulesen. Donnerstag: Papa & Pennen Heute ist Christi Himmelfahrt und damit Ausschlaf-Pflicht. Wer sich dann doch aus dem Bett quält, kann ja vielleicht Brötchen holen gehen oder einen Gänseblümchenkranz flechten, denn wir erinnern uns: Christi Himmelfahrt = Vatertag. Viel ist nicht los heute, deshalb am besten ins Kino gehen. Trifft sich gut, denn es starten einige Schmankerl, unter anderem "Schildkröten können fliegen", der erste irakische Film, der nach dem Sturz Saddam Husseins entstand, und "Königreich der Himmel" mit Mädchenschwarm-Elb Orlando Bloom. Danach: weiterschlafen. Und vielleicht kurz mal die Glotze anschalten, um rauszufinden, ob Blair seine Amtszeit verlängern kann – in Großbritannien finden nämlich heute Parlamentswahlen statt. Freitag: Rausgehen & Reingucken Heute gibt es nur einen Pflichttermin: die funkelnagelneue Rubrik "Auswege, die keine sind" mit Friederike Trudzinski hier nachlesen. Den Rest des Tages am besten ein Baumhaus bauen oder Erdbeeren ernten, die Wettervorhersage prophezeit für heute nämlich sonnige 25 Grad. (Angaben, wie immer, ohne Gewähr!) Samstag: Filmtage & fette Gewinne Alle Hobbyfilmer und Cineasten treffen sich heute in Oberhausen. Vom 5. bis zum 10. Mai finden dort die 51. Internationalen Kurzfilmtage statt. Heute lohnt es sich besonders, es laufen nämlich die ersten deutschen Wettbewerbsbeiträge. Wenn du auch endlich mal was gewinnen willst, mach mit beim jetzt.de-Bilderrätsel: 10 läppische Fehler finden und dafür einen schicken Preis abstauben. Sonntag: Kapitulieren & Kuchen backen Bei wem es beim Anblick des heutigen Datums nicht zweimal laut schnackelt, der hat was falsch gemacht. (Kleiner Tipp: der Weltrotkreuztag oder den Großen Preis von Spanien sind es nicht.) Heute vor 60 Jahren, am 8. Mai 1945, endete der Zweite Weltkrieg. Mütter kapitulieren eher selten, sollten aber trotzdem 365 Tage im Jahr für ihr Lebenswerk belohnt werden. Da die Welt ungerecht ist, passiert das aber nur einmal im Jahr, und dann auch nur auf Initiative des Blumenhändlerkartells.

  • teilen
  • schließen